pilot@media.at heißt jetzt trigomedia

Full-Service-Agentur erfindet sich nach Trennung von pilot Hamburg neu

Aufregende Zeiten für Österreichs zweitgrößte Mediaagentur media.at und damit auch für ihre Digitaltochter pilot [at] media [dot] at. Die Digital-Marketing-Agentur mit Sitz am Wiener Schwarzenbergplatz war Ende 2016 mit dem Ausstieg der Hamburger Pilot-Gruppe konfrontiert, blieb jedoch als eigene Gesellschaft unter der Führung von Geschäftsführer Andreas Martin unter dem Dach von media.at erhalten. Daraus resultierend musste ein neuer Name gefunden werden, und so wurde ein zweistufiges Projekt unter dem Credo #markenliebe ausgerufen. Im Rahmen einer Fokusgruppen-Diskussion identifizierten zuerst prominente Branchenexperten, darunter Presse-Chefredakteur Rainer Nowak, Werber Raffaele Arturo und Manstein-Geschäftsführer Oliver Stribl, die Unternehmenswerte und die Unique Selling Proposition. In Phase 2 waren die 21 Mitarbeiter dazu aufgerufen, sich mit Namens- und Claimvorschlägen auf Basis der ersten Erkenntnis sein den Prozess mit einzubringen. Angespornt durch einen monetären Sonderbonus langten innerhalb von nur vier Wochen mehrere hundert Vorschläge ein, von denen letztlich der Vorschlag von Caroline Tokmaji ausgewählt wurde, das Rennen um den Claim entschied Michael Janicek für sich.