fbpx

ÖWA Plus: Siegeszug der mobilen Internetnutzer

Unter 30-Jährige schon zu 90 Prozent assimiliert, ORF.at Network bleibt reichweitenstärkste Plattform

Die neue ÖWA Plus Studie bringt wenige Überraschungen und versteht doch zu beeindrucken, indem sie ein weiteres Mal den Beweis für den omnipräsenten Mobilnutzungstrend in Zahlen gießt. Laut der Erhebung nutzen bereits 75,6 Prozent der User das Internet über mobile Endgeräte, während nur noch 24,4 Prozent das Internet ausschließlich stationär nutzen. Junge verwenden Smartphones noch häufiger: 93,7 Prozent aller 14- bis 19-Jährigen und 91,2 Prozent aller 20- bis 29-Jährigen sind mobile Internetuser.
Pensionisten holen auf. Nach wie vor liegt der Anteil der Nutzer von mobilen Endgeräten bei Männern mit 76,8 Prozent vor einem Anteil von 74,4 bei den Frauen. Berufstätige greifen zu 80 Prozent zum Smartphone, während nur 50 Prozent der Pensionisten das Internet mobil nutzen. Mit 96,8 Prozent ist die mobile Nutzung bei Schülern, Studenten und Lehrlingen besonders hoch. Die Schwerpunkte bei der gelegentlichen Internetnutzung liegen in der Verwendung von Suchmaschinen mit 92,5 Prozent, dem Versenden und Empfangen privater E-Mails (88,4 Prozent) und dem Interesse am Wetter (84,3 Prozent). Dahinter folgen Nachrichten und Politik (77,5 Prozent), die zielgerichtete Suche nach Angeboten (74,5 Prozent) sowie die Routen-Planung (73,8 Prozent).
Reichweitenranking. Mit einer Reichweite von 3.465.000 Unique Usern (54,6 Prozent) pro Monat liegt das ORF.at Network bei den Online Angeboten in der aktuellen Erhebung an erster Stelle im Ranking, gefolgt vom styria digital one Dachangebot (3.399.000 Unique User bzw. 53,5 Prozent) und dem willhaben.at Dachangebot (3.295.000 Unique User bzw. 51,9 Prozent). Bei den Einzelangeboten führt orf.at (3.312.000 Unique User bzw. 52,2 Prozent) vor willhaben.at (3.289.000 Unique User bzw. 51,8 Prozent) und derstandard.at (2.247.000 Unique User bzw. 35,4 Prozent).
Vermarkterranking. Bei den Vermarktern liegt styria digital one mit 4.637.000 Unique Usern (73,0 Prozent) vor Goldbach Audience mit 3.911.000 Unique Usern (61,6 Prozent) und dem Purpur Media Reichweitennetz mit 3.119.000 Unique Usern (49,1 Prozent).