Zusammenarbeit

Auch Kurier Digital-Chef Martin Gaiger zeigt sich aufgeschlossen: „Wir werden uns als innovatives und seriöses Medienunternehmen für und um eine Intensivierung der internationalen Zusammenarbeit im Rahmen der GNI einsetzen.“ Generell tausche man sich bereits regelmäßig zu den Schwerpunktthemen aus, so Gaiger. So wird bei Kurier Digital bereits AMP verwendet, außerdem gebe es mit News-Radar ein Produkt zur Evaluierung von Nachrichten bei der Kurier-Digital- Redaktion im Einsatz. Gaiger: „Wir unterstützen auch die ‚Better- Ads-Initiative‘ des Internet Advertising Bureau und experimentieren mit AI-Technologien und überprüfen als nächstes, inwieweit Googles Bezahlsystem für den Kurier zum Einsatz gebracht werden kann.“ Bei der Verlagsgruppe News (VGN) möchte man noch auf weitere Details warten, wie Digital-Chef Michael Drexler berichtet: „Allzu viele Details sind bislang noch nicht bekannt. Jedenfalls neu hieran ist allerdings, dass Google ein offensives Monetarisierungsmodell fährt, um nun auch von Medien als Vermittler zu profitieren. Da Einzelheiten zum Geschäftsmodell noch nicht veröffentlicht worden sind, ist es für uns noch zu früh, um hier ein klares Ja oder Nein zu formulieren.“ Letztlich handle es sich um einen weiteren Versuch, eine Beziehung zu Verlagen bzw. Contentlieferanten aufzubauen, vermutet Drexler: „Sofern es für beide Seiten einen klaren Vorteil geben sollte, werden wir uns diesem Thema jedenfalls nicht verschließen.“ Die VGN habe ja unlängst selbst eines ihrer Großprojekte zur Förderung eingereicht, auf die weitere Entwicklung dazu werde man warten.  
Martin Gaiger, Telekurier; Michael Drexler, VGN Digital