fbpx

Rekord-Jahr 2018: ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe nach Quotenhoch auch führend bei Qualität – gebührenfrei

Ein Jahr der Rekorde: Das Jahr 2018 war das bisher erfolgreichste derProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe und macht sie damit zu Österreichs einzigerTV-Gruppe, die signifikant zulegt. Nicht nur bei den Reichweiten hält dieGruppe in der Zielgruppe der Unter-50-Jährigen die Konkurrenz auf Abstand, auchin Sachen Qualität: mehr Eigenproduktionen, weniger Werbezeit im Vorabend,höhere Anteile an zukunftsgewandten offenen Gesellschafts-Milieus (nach Sinus)unter den ZuschauerInnen als die öffentlich rechtlichen Sender undTV&Digital in Kombi-Power.

© MichaelJBerlin/Adobe Stock

Die Erfolgsstory Österreichs führender TV-Gruppe schreibt mit dem Jahr 2018 sein bisher bestes Ergebnis seit Bestehen. Mit stetig steigenden Zahlen im TV-Bereich und stetiger Erweiterung im Digital-Bereich zeigt die Sendergruppe: Für beste Qualität und Nummer 1 Service braucht es keinen Bildungsauftrag.

1. EINZIGE österreichische TV-Gruppe, bei der die Marktanteile 2018 deutlich steigen, sowohl bei den Unter-50-Jährigen (+5%) also auch in der Gesamtbevölkerung 12+ (+7%) (bei stabilen Preisen & steigenden Werbeblock-Reichweiten).

2. MEHR Eigenproduktionen und österreichischer Content als bei ORF 1 – sowohl bei PULS 4, als auch bei ATV. Gesamt 195.000 Minuten Eigenproduktionen wurden im Jahr 2018 auf PULS 4 & ATV ausgestrahlt. Für das Jahr 2019 ist auch hier noch eine weitere Steigerung geplant. Außerdem strahlen PULS 4 & ATV 2018 2.500 Newssendungen aus.

3. WENIGER Werbezeit im Vorabend: in der quotenstarken Stunde von 19:15 – 20:15 Uhr als bei ORF1 und ORF2.

4. Führend in TV-Kernzielgruppe: ProSiebenSat.1 PULS 4 mit höheren Anteilen an zukunftsgewandten offenen Gesellschafts-Milieus (nach Sinus) unter den Zuschauern als die öffentlich rechtlichen Sender.

5. Die Power-Kombination aus TV und Digital: Durch Addressable TV verschmelzen lineares TV mit digitalen Werbemöglichkeiten. ProSiebenSat.1 PULS 4 nutzt die hohe TV-Reichweite & hohe Flexibilität von Online gemeinsam.

Unser Publikum kann alles von überall sehen – gebührenfrei: Wir machen TV mobil und für zu Hause, da wo unser Publikum gerade ist. Durch unser innovatives digitales Angebot ZAPPN TV für Mobile (iOS und Android) und jetzt NEU: für das Wohnzimmer mit Android TV und Amazon Fire TV. Zukünftig auch für Samsung Tizen und Apple TV.
ZAPPN App: über 600.000 Downloads, 150.000 monatlich aktive eindeutige Nutzer, 10 Millionen Stunden haben Nutzer bisher 2018 auf ZAPPN verbracht.

Jüngstes Digital-Produkt der Sendergruppe ist die Live-Quiz-App Quipp: Seit Start 15. November 2018 waren es insgesamt über 100.000 concurrent users, also Teilnahmen im Quiz / 6.000 im Durchschnitt pro Abend.

Rekordreichweiten in 2018
Die ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe schließt das Jahr 2018 mit 28,8 Prozent Marktanteil als erfolgreichstes in der Geschichte ab und steigert sich damit nochmals um +5 Prozent gegenüber 2017 (E12-49).
Mit 4,5 Prozent Markanteil (E12-49) ist es für PULS 4 ebenfalls der höchste Marktanteil seit Sendergründung und ein Plus von +6% gegenüber Vorjahr.
In der Zielgruppe E12+ erhöht der Sender seinen Marktanteil von 3,0 Prozent auf 3,3 Prozent gegenüber Vorjahr.
Nach der Übernahme im April 2017 schaffte ATV 2017 den Turnaround und setzt seine Erfolgsgeschichte mit 4,3 Prozent im Jahr 2018 fort. Mit 4,3 Prozent ist es der höchste Marktanteil seit 2013.
Und auch in der Gesamtbevölkerung E12+ schafft ATV mit ebenfalls 3,3 Prozent eine klare Steigerung von +30 Prozent gegenüber Vorjahr.
Auch im Jahr 2018 bleiben PULS 4 und ATV somit sowohl in der Gesamtbevölkerung E12+ als auch in der Zielgruppe E12-49 die marktanteilsstärksten österreichischen Privat-TV Sender.
Auch ATV 2 setzt seinen Siegeszug weiter fort und schafft mit 1,2 Prozent Marktanteil das stärkste Jahr seit Senderbestehen (E12-49). In der Zielgruppe 12+ steht ATV2 bei 1,0 Prozent (Vorjahr: 0,7 Prozent).

Österreichsender in 2018

  • ProSieben Austria erreicht einen Marktanteil von 7,6 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe E12-49 und bleibt der stärkste Sender der Gruppe
  • SAT.1 Österreich steigert sich auf 4,6 Prozent (E12-49) und erreicht den höchsten Jahreswert seit 5 Jahren
  • Kabel eins austria erreicht einen Jahresmarktanteil von 2,8 Prozent (E12-49)
  • sixx Austria schafft es auf einen Jahresschnitt von 1,2 Prozent (E12-49)
  • In der Zielgruppe E 12+ kann sich SAT.1 Gold Austria auf 1,0 Prozent verbessern, bei E 12-49 erreicht der Sender 0,8 Prozent
  • Kabel eins Doku Österreich steigert sich 2018 um +60 Prozent auf 0,7% Marktanteil (E12-49)


PULS 4 Highlights:

  • Das Erfolgsformat „Cafe Puls“ schafft im Jahr 2018 mit 24 Prozent (E12-49) nicht nur eine klare Steigerung gegenüber Vorjahr sondern auch den höchsten Marktanteil seit drei Jahren. Im kommenden Jahr feiert Café Puls sein 15-jähriges Jubiläum.
  • Ein weiteres Highlight 2018 war das UEFA Europa League Halbfinale am 3. Mai „FC SALZBURG-OLYMPIQUE MARSEILLE“, an diesem Tag erreichte PULS 4 den höchsten Tagesmarktanteil in der Geschichte des Senders, sowohl bei 12-49 mit 18,2 Prozent als auch bei E12+ mit 14,2 Prozent. Das Finalspiel ist das bisher erfolgreichste Clubfußball-Spiel im österreichischen Privat-TV und die bisher reichweitenstärkste Sendung die auf PULS 4 je ausgestrahlt wurde (929.000 Zuseher im Schnitt der 1. Verlängerung). Die ProSiebenSat.1 PULS 4-Gruppe stellt zusätzlich mit 42,3 Prozent Tagesmarktanteil bei den 12-49-Jährigen einen neuen Gruppenrekord auf.
  • Auch im Showbereich blickt PULS 4 auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Die Rekordstaffel der PULS 4-Start-Up-Show „2Minuten 2Millionen“ sahen zumindest kurz über 2,8 Mio. ZuseherInnen*, welche einen Rekordmarktanteil von 12,5 Prozent (E12-49) erreichte (*WSK). Weiter geht’s mit Staffel 6 immer dienstags ab 5. Februar um 20:15 Uhr
  • Das wöchentliche Prime-Time-Erfolgsformat „Sehr Witzig – der PULS 4 Witzestammtisch“ performte das gesamte Jahr klar über Senderschnitt und konnte mit den neuen Folgen durchschnittlich mehr als 150.000 Zuseher (E12+) jeden Montag vor den Fernseher locken.
  • Im Public-Value-Bereich zeigte PULS 4 unter anderem die PULS 4-Arena mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, welche in Spitzen bis zu 218.000 ZuseherInnen (E12+) verfolgten. Mit dem Thema „Asyl und Integration“ konnte zur besten Sendezeit ein Marktanteil von 7,0 Prozent (E12+) erreicht werden.


ATV Highlights:

  • Die aktuell laufende und mittlerweile 15. Staffel von „Bauer sucht Frau“ ist mit einem Marktanteil von 14,5 Prozent (E ´12-49) und einer Durchschnittsreichweite von 317.200 (E12+) die erfolgreichste Staffel seit 8 Jahren (33 Prozent Steigerung gegenüber 14. Staffel MA12-49). Darunter auch der dritthöchste Marktanteil einer Folge mit starken 17,8 Prozent (E12-49).
  • Die neuen Folgen von „Pfusch am Bau“ sind mit aktuell 8,9 Prozent ebenfalls ein großer Erfolg für ATV (E12-49). So erreichte die Folge vom 22. November nicht nur einen sensationellen Schnitt von 223.000 Zusehern (E12+), sondern punktete besonders bei den jungen Zusehern mit 13,6 Prozent Marktanteil (E12-29).
  • „Teenager werden Mütter“ erreichte mit der 12. Staffel zu Jahresanfang 10,5 Prozent und 166.000 durchschnittlichen ZuseherInnen. Weiter geht’s mit Staffel 13 am 10. Jänner 2019.
  • Im Fiction Bereich zeigte ATV unter anderem den erfolgreichsten Film seit fünf Jahren: Für „Man lernt nie aus“ schalteten bis zu 252.000 Zuseher (E 12+) ein und es konnte ein Marktanteil von 14,8 Prozent (E 12-49) erreicht werden.
  • Auch „Hubert & Staller“ gehört weiterhin zu den meistgesehenen Sendungen auf ATV mit einer Spitzenfolge von 233.000 Zusehern im Schnitt (E12+). Auch 2019 geht die Erfolgs-Serie auf ATV weiter, nach wie vor sonntags um 20:15 Uhr in Doppelfolge.
  • „ATV Aktuell“ bleibt weiterhin die meistgesehene private Nachrichtensendung des Landes, bei der Hauptausgabe um 19.20 Uhr informierten sich durchschnittlich mehr als 109.000 Österreicher (E12+), was ein Plus von +8 Prozent gegenüber Vorjahr entspricht. Die meistgesehene Ausgabe 2018 erreichte 194.000 ZuseherInnen.
  • „ATV Aktuell: Die Woche“: 2018 mit 72.000 Zuseherinnen (E12-49) wöchentlich immer sonntags um 22:20 Uhr. Weiter geht’s ab 13. Jänner mit 35 neuen Folgen.


*Der WSK enthält alle ZuschauerInnen, die zumindest 1 Minute 2 Minuten 2 Millionen auf PULS 4 gesehen haben (E12+).

Basis: Die Auswertungen der Sinus Milieu Anteile basieren folgenden Daten: 1.1.-6.12.2018.
ProSiebenSat.1 PULS 4; alle Ebenen E 12+ / E 12-49 / E12-29; 01.01.2017-31.12.2017 vs. 01.01.2018-10.12.2018; (03.12.-10.12.2018 vorläufig gewichtet). Quelle: AGTT / GfK: Fernsehforschung / Evogenius Reporting.