fbpx

In 10 Schritten zum digitalen Marketing

© Oliver Zehner
Margit Moravek, Unternehmerin

Seit 30 Jahren ist Margit Moravek Unternehmerin mit Leidenschaft. Ihre Mission ist es, ambitionierte Unternehmer im Aufbau einer rentablen, digitalen Marketingstrategie zu unterstützen. Dem MedienManager verrät sie zehn Schritte, um online erfolgreich zu sein.

1. Die Idee
Das A und O einer erfolgreichen Strategie im Internet ist die Geschäftsidee. Wer bereits ein Offline- Geschäft hat, für den ist ein Onlinehandel als zweites Standbein die ideale Lösung. Wer gerade erst ins Geschäftsleben einsteigt, hat die Wahl: online, offline oder hybrid. In jedem Fall braucht man eine zündende Idee und eine Strategie, die zur eigenen Idee passt.

2. Klare Positionierung
Beim Surfen im Internet entscheiden User innerhalb von drei Sekunden, ob sie sich für das Produkt oder die Dienstleistung interessieren oder nicht. Eine klare Positionierung ist daher von Vorteil. Kunden müssen in kürzester Zeit erkennen, worum es sich handelt und warum es sich lohnt, sich weiter mit dem Unternehmen zu beschäftigen. Wichtig dabei: die Zielgruppe, ihre Probleme und Wünsche genau zu kennen und zu wissen, auf welchen Kanälen im Internet man seine Wunschkunden findet.

3. Mach dein Wissen zu Geld
Kunden wollen Information. Moravek empfiehlt daher Video-Lektionen und Online-Coaching in die Webseite zu integrieren.

4. Der „Lead-Magnet“
Wer Interessenten („Leads“) und somit Kunden über das Internet gewinnen möchte, braucht zunächst einen Köder („Lead-Magnet“) um potenzielle Kunden anzuziehen. „Zuerst geben, dann nehmen – das ist das Motto im Internet“, weiß Moravek.

5. Social Media ist gut
Egal ob Business-to-Consumer oder Business-to-Business, die verschiedenen Social-Media-Kanäle verfügen über das größte Kontakt-Potenzial aller Zeiten. Um Leads zu generieren, muss man erst evaluieren, auf welchen Kanälen man seine Zielgruppe am einfachsten erreicht.

6. E-Mail ist besser
Während Kontakte in Social Media nur „geliehen“ sind, gehören EMail- Adressen im Verteiler wirklich dem Unternehmen. Je mehr Abonnenten, desto größer die Chance auf hohen Umsatz. Daher empfiehlt Moravek: „Erstellen Sie Ihre eigene Landing Page und tauschen Sie Ihren Lead-Magneten gegen E-Mail Adressen.“

7. Bitte warten
Interessenten verliert man ganz schnell wieder, wenn man sie zu lange warten lässt. Automatisierte EMails (Autoresponder) rufen das Unternehmen und die Produkte wieder in Erinnerung.

8. Webinare fördern den Verkauf
Laden Sie Ihre Social-Media- und E-Mail-Kontakte zu einem Verkaufs-Webinar ein. Dort sollten wertvolle Inhalte zum jeweiligen Thema geliefert und am Ende ein Angebot vorgestellt werden.

9. Video stärkt Sympathie
Klappe auf und Action für noch mehr Interessenten und neue Kunden! Wer über Social Media Kunden gewinnen will, kommt heute um Video-Marketing nicht herum.

10. Das Wichtigste zum Schluss
Authentisch sein! Das heißt glaubwürdig, zutreffend, ehrlich und wahr. Diese Grundsätze sorgen im Online-Marketing für Vertrauen.