© WirtschaftsBlatt-Peroutka

Neuzugänge beim ORF-Radio

Die langjährige Print-Journalistin Esther Mitterstieler übernimmt die Leitung des Ressorts Wirtschaft in der ORF Radio-Information. Die gebürtige Südtirolerin war zuletzt als Chefredakteurin bei News tätig, davor unter anderem bei Standard, WirtschaftsBlatt und Medianet. Kurt Reissnegger wird die Ressortleitung „Literatur und Hörspiel“ übernehmen und Johann Kneihs überantwortet die Abteilung „Gesellschaft inkl. Konsumentenschutz“.

Wechsel bei Russmedia Digital

Karina Wundsam wurde zur neuen Geschäftsstellenleiterin des Russmedia-Digital-Vermarkters austria.com/plus bestellt. Wundsam ist seit acht Jahren bei Russmedia Digital in Wien als Verkaufsleiterin tätig, zuvor sammelte sie Erfahrungen als Key Account Managerin bei derstandard.at. André Eckert, der das Unternehmen in Wien seit 2009 geführt hat, wird bis zur Jahresmitte für Russmedia Digital tätig sein.

Neuer PID-Chef bestellt

Der bisherige stellvertretende Leiter des Presse- und Informationsdienstes (PID) der Stadt Wien, Martin Schipany, ist zum neuen PID-Chef bestellt worden. Schipany folgt auf Paul Weis. Dieser wechselte im Vorjahr in das Büro von Bürgermeister Michael Ludwig als Mediensprecher.

© Wolfgang WolakAdieu Red Bull – willkommen Storyland

Karl Abentheuer, langjähriger Geschäftsführer und Herausgeber im Red Bull Media House, hat eine Agentur für Kommunikationsmanagement gegründet. Das Content-Netzwerk Storyland ist auf Corporate Communications fokussiert und spezialisiert sich auf Corporate Newsrooms, Content Marketing und Corporate Publishing.

Petz geht zur KommAustria

Thomas Petz wechselt vom Justizministerium, wo er derzeit stellvertretender Leiter der Aufsichtsbehörde für Verwertungsgesellschaften ist, in die KommAustria. Der entsprechende Vorschlag der Regierung wurde im Hauptausschuss des Nationalrats „einhellig“ bestätigt, berichtete die Parlamentskorrespondenz. Petz tritt die Nachfolge des verstorbenen Behördenmitglieds Michael Truppe an.

Schwarz verlässt die Presse

Rudolf Schwarz (38) verlässt Ende April die Geschäftsführung der Presse. Der gebürtige Steirer wechselt mit 1. Mai zu den Esterhazy Betrieben, wo er die Geschäftsführung verstärkt, teilten beide Unternehmen mit. Schwarz war seit 2014 in der Geschäftsführung der Presse tätig. Bei den Esterhazy Betrieben soll Schwarz in mehreren zentralen Bereichen die Geschicke mitlenken. Der Vorsitzende der Presse-Geschäftsführung, Herwig Langanger, bereits seit 2010 Geschäftsführer, wird nun zusätzlich zu den bestehenden Aufgaben die B2B-Vermarktung übernehmen und gemeinsam mit Rainer Nowak, Chefredakteur, Herausgeber und Geschäftsführer, die Verlagsgeschicke der Presse leiten.

Neue Geschäftsführung bei Tirolerin

Mit März geht die Geschäftsführung von Tirols führendem Lifestylemagazin an den Start. Katharina Zierl, 36, seit 2015 Chefredakteurin der TIROLERIN, stieg in die TIROLERIN-Geschäftsführung auf und bildet nun gemeinsam mit Mario Jordan das neue Geschäftsführungsteam. Jordan, 44, war zuletzt 10 Jahre im Marketing und Vertrieb des ORF Tirol tätig und entwickelte bzw. leitete dort zahlreiche Marketingprojekte.

KommAustria erlaubt Fellner Radio

Österreich bekommt ein zweites bundesweites Privatradio. Die KommAustria erteilte die Lizenz an das Radiounternehmen der Familie Fellner. Zu erwarten ist „ein breites Adult-Contemporary-Format aus Musik der 1980er bis zu aktueller Musik mit einem melodiösen und harmonischen Musikflow“. Wolfgang Fellner will vor dem Sommer starten, sagte er der APA. Neben Antenne Österreich und der Medieninnovationen GmbH steuerte Florian Novak Lounge-FMFrequenzen bei.

© BöhmBaumgartner-Pötz folgt auf Kullmann

Carmen Baumgartner-Pötz ist neue Geschäftsführerin des Kuratoriums für Presseausweise. Die Innenpolitik-Redakteurin der Tiroler Tageszeitung folgt auf Eike-Clemens Kullmann, nunmehr Präsident der Journalistengewerkschaft.