fbpx
© Daniel Shaked
Claudia Witzemann, weXelerate

Seit der Eröffnung schreiben Start-ups und Unternehmen mit weXelerate eine Erfolgsgeschichte nach der anderen. So auch der Sporthändler Hervis.

Die Schlagworte Innovation und Start-up sind heutzutage in aller Munde. Viele Unternehmen nutzen sie, aber nur wenige leben sie wirklich. Im Start-up- und Innovationszentrum weXelerate wird Unternehmen die Möglichkeit gegeben, genau das zu tun. Die Supermarktkette Spar und ihre Tochtergesellschaft Hervis, der größte Sportartikelhändler Österreichs, zeigen beispielhaft, wie die Zusammenarbeit zwischen einem etablierten Unternehmen und einem Start-up im weXelerate funktionieren kann. Win-win-Kooperationen. Für den CEO von Spar, Hans Reisch, ist es wichtig, in die Zukunft zu investieren. Start-ups sind bekannt für ihre zukunftsweisenden und innovativen Lösungen – das richtige Start-up für eine Win-win- Kooperation zu finden, ist jedoch nicht einfach. „Start-up-Ökosysteme sind die Geschäftsmodelle der Zukunft“, sagt Reisch. Spar und Hervis beschlossen daher bereits im Dezember letzten Jahres, mit weXelerate zusammenzuarbeiten, um Start-ups für ihre Kooperations- Bedürfnisse zu finden. Laut Alfred Eichblatt, CEO von Hervis, sehen die meisten Menschen die digitalen Veränderungen als Bedrohung, er merkt aber weiters an: „Hervis begrüsst Veränderungen und Innovationen sehr herzlich und sieht in dieser Entwicklung eine große Chance, unseren Mitbewerbern eine Nasenlänge voraus zu sein.“ Hervis plant, 2019 schrittweise vier verschiedene Projekte mit vier verschiedenen Start-ups umzusetzen. Eines dieser Startups ist Texel. Sie sind auf 3D-Bodyscanning spezialisiert. In den Geschäften werden die Kunden gescannt und nehmen ihre Messdaten auf ihrem Smartphone mit nach Hause. Wenn sie das nächste Mal online bei Hervis einkaufen, können sie diese Informationen verwenden und passende Sportbekleidung finden.

Perfekt kombiniert

Ein weiteres Start-up, mit dem Hervis zukünftig zusammenarbeiten wird, ist Jingle. Mit ihrem Know-how haben sie einen Chatbot entwickelt, mit dem Nutzer Online- und Offline- Shopping kombinieren können. Der Chatbot imitiert einen Verkäufer und ein Verkaufsgespräch. Benutzer werden danach gefragt, woran sie interessiert sind. Darüber hinaus stellt der Chatbot Fragen zu ihrer Größe oder zu ihren Vorlieben und hilft ihnen, das perfekte Fahrrad oder die besten Skischuhe oder ein anderes Produkt zu finden, an dem der Kunde interessiert ist.

Einzigartiges Ökosystem

weXelerate freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit Hervis, wie CEO Claudia Witzemann erklärt: „Die schnelle technologische und soziale Entwicklung bedeutet für Unternehmen, dass sie sich fast täglich verändern und anpassen müssen. Unser einzigartiges Ökosystem bietet unseren Partnern innovative Geschäftslösungen sowie die Vernetzung mit zahlreichen Partnern und Mentoren. Dies führt zu großem Erfolg, wie das Ergebnis der Hervis-Kooperation mit unseren Start-ups gezeigt hat.“

Infos:

weXelerate
Praterstraße 1, 1010 Wien
Tel.: 01/934 68 46

www.wexelerate.com