MedienManager, Markt, Startseite

APA-OTS und PRVA starten Kooperation

zurück

Strategischer Zusammenschluss zielt auf Veranstaltungen und Weiterbildungsangebote

Als größter Kommunikationsverband mit mehr als 800 Mitgliedern gewinnt der PRVA mit APA-OTS Originaltext-Service, einem Verbreitungsdienst für digitale PR-Inhalte, einen weiteren kompetenten Unterstützer. „Eine Wirtschaftspartnerschaft mit dem PRVA ist auf gegenseitigen größtmöglichen Nutzen ausgelegt, von dem wiederum jedes einzelne Mitglied profitiert, wie zum Beispiel 15 Prozent Preisreduktion auf alle APA-Campus-Workshops“, freut sich PRVA-Generalsekretärin Sabine Fichtinger.

Strategischer Zusammenschluss. „Die Kooperation macht strategisch großen Sinn. Auch deshalb, weil sich beide Häuser mit vielen ähnlichen Themen wie Weiterbildung, Digitalisierung, Medientrends etc. befassen. Wir intensivieren mit dieser Partnerschaft die schon bisher bestehende Zusammenarbeit – zum Beispiel im Rahmen unseres PRVA-geprüften Lehrgangs ‚PR-Praxis 2020‘ des APA-Campus“, erklärt Martina Wiesenbauer-Vrublovsky, Geschäftsführerin APA-OTS.

Weiterentwicklung. Für den Verband sind Finanz- und Sachleistungen sehr wesentlich, um hochprofessionelle Angebote für die Mitglieder anbieten zu können. Denn Ziel aller Verbandsaktivitäten des PRVA ist die permanente Weiterentwicklung der Public Relations auf allen Ebenen, in Wirtschaftsunternehmen, dem politischen Umfeld und bei NGO. „Die Vorteile für PRVA-Mitglieder stehen dabei im Fokus in Form von attraktiven Veranstaltungen oder interessanten Weiterbildungsangeboten“, erklärt Sabine Fichtinger.


Autor: Redaktion


Weitere Beiträge zum Thema:

Vorschläge des Vereins Digital Hub Vienna für eine innovative Medienpolitik liegen auf dem Tisch. Die österreichische EU-Ratspräsidentschaft bietet nun die Möglichkeit, zukunftsweisende Schritte zu setzen.

Regional präsent

26.06.2018

Das mediale Bett scheint zwar bequem, ausruhen wollen sich die regionalen Medienmanager dennoch nicht. Denn es gilt, sich für die Medienzukunft zu rüsten.

Matthias Zottl, Head of Online bei IP Österreich, über die Pläne zur Entwicklung eines eigenen Portfolios, den bevorstehenden Durchbruch von Adressable TV und die damit einhergehenden Kosten.

Spirit & Spaß

22.06.2018

"Sie wollen ein publizistisches Projekt umsetzen, für das Sie neben dem Job keine Zeit haben?" Ich: "Ja!" "Sie möchten Ihre digitalen journalistischen Skills erweitern und vertiefen?" Ich:...

In Vorbereitung zur Medienenquete mit Bundesminister Gernot Blümel Anfang Juni trafen sich Medienvertreter zum Round Table im Foyer von weXelerate.