MedienManager, Startseite, Redaktion

Ausschreibungsstart ÖZIV Medienpreis 2017

zurück

Einreichfrist bis 31. März 2018

Bereits zum 12. Mal vergibt der ÖZIV Bundesverband den Medienpreis für herausragende journalistische Berichterstattung zum Thema Menschen mit Behinderungen. Gemeinsam mit dem Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) wird der ÖZIV Bundesverband auch heuer wieder – unter Einbeziehung einer hochkarätigen Jury – die Preisträger*innen küren. Eingereicht werden können Print-, online-, Radio- und TV-Beiträge, die zwischen 1. Jänner und 31. Dezember 2017 in einem österreichischen Medium publiziert bzw. ausgestrahlt wurden.

Preisgeld. Die Einreichfrist läuft bis 31.3.2018. Den GewinnerInnen winkt die von Künstler Rudi Pinter gestaltete Statue SCHUASCH sowie je 1.000 Euro Preisgeld. Weiterführende Informationen zum Medienpreis bzw. den Kriterien finden Sie unter https://www.oeziv.org/medien-presse/der-oeziv-medienpreis/


Autor: Redaktion


Weitere Beiträge zum Thema:

KMU sind immer stärker in den sozialen Netzwerken präsent. Sie versuchen sich dort und da in TV und Radio, bespielen durchaus Printmedien und die Medien der Außenwerbung, haben aber bislang keine konkreten Strategien im Umgang...

Das vergangene Jahr war äußerst werbeintensiv. Das ergaben zumindest die aktuellen Zahlen der Werbebilanz 2017 von Marktforscher FOCUS.

Die Mediengattung Radio bestätigt ihren stabilen Platz in der Hörergemeinde: 179 Minuten täglich geht es für 5,9 Millionen Österreicher in den Äther.

Der digitale Wettbewerb ist in allen medialen Bereichen angekommen – so auch im Radio. Deshalb ließ die Stuttgarter Medienanstalt LFK eine Studie beim Consulter Goldmedia durchführen, wie die Marktchancen von Audio gewahrt...

Zwei neue Abteilungsleiterinnen wurden bei Ö1 bestellt. Silvia Lahner leitet ab Februar die Kultur, Elke Tschaikner die Musik. Parallel dazu wurde die Musikredaktion vom Ressortstatus in eine eigene Abteilung aufgewertet. Der...