Best Practise, Startseite

Copyright: Dennis Bora/Warda Network

Jürgen, Bogner, Warda Network


Copyright: Felipe Kolm/Warda Network



Copyright: Felipe Kolm/Warda Network



Content Marketing und sein Potenzial!

zurück

Der Terminus Content Marketing ist in den letzten Jahren ein besonders gehypter Begriff, der oft als das „Evangelium der Werbung“ beschrieben wird, als DIE Formel zur Kundengewinnung und Kundenbindung, aber stimmt das so?

Dass diese Beschreibung nicht ganz den Tatsachen entspricht, liegt auf der Hand. Es handelt sich um ein Werkzeug, eine Strategie, die durchaus einen sehr positiven Einfluss auf die oben genannten Faktoren hat.
Bei einem solchen Werkzeug geht es um die richtige Anwendung bzw. eine überlegte Umsetzung.

Was ist Content Marketing eigentlich?

Es bedeutet, dem Kunden einen Mehrwert zu bieten. Ziel ist es, durch die Bereitstellung von relevanten Informationen neue Kunden zu gewinnen oder die bestehenden an das Unternehmen zu binden. Die Inhalte müssen einen Nutzen/Mehrwert bieten. Sie können z. B informativ, unterhaltsam oder emotional sein.
Dies können Sie durch einen Blog, Videos, Texte, Bilder, Infografiken etc. erreichen. Auch Studien und Umfragen zahlen in diese Strategie ein. Kunden dürfen nicht das Gefühl bekommen, dass es nur um den schnellen Verkauf eines Produktes geht. Bei diesem Konzept stellt das Produkt eine nebensächliche Rolle dar! Es ist ein kleiner Teil der Strategie und wird nebenbei mitkommuniziert.
Wir alle lieben Geschichten, mit Content Marketing können Sie diese erzählen.

Wie kann so was in der Praxis aussehen?

Wir haben im letzten Jahr zwei unterschiedliche Kampagnen für Kia umgesetzt. Bei jeder wurde ein anderes Kfz-Modell beworben. Bei beiden haben wir zusätzlich einen Blogger/Influencer eingebaut.
Dieser bediente die passende Zielgruppe für das jeweilige Modell. Er war sozusagen das Medium, der Push/Multiplikator, und er erzählte die Geschichte auf seinem Kanal.
Dies steigerte die Authentizität, da der Blogger und die Story im Vordergrund standen - nicht das Auto.
Natürlich können Sie Content- Kampagnen auch ohne Blogger umsetzen. Das investierte Budget könnte man z. B. als Mediabudget für Facebook Advertising heranziehen.

Kampagne 1 hatte den Titel: "Urban Foto Safari"

Gregor Sideris ist ein bekannter Wiener Blogger, der seine Follower mit wunderschönen architektonischen Fotos begeistert und auf seinem Blog viele Tipps und Empfehlungen veröffentlicht.
Die Idee der Kampagne war ein Blogbeitrag, in dem Gregor über die schönsten Fotoplätze Wiens erzählt - seine absoluten Lieblingsspots. Jeder Fotograf würde auf seine Perlen aufpassen und dieses Wissen nicht verraten. Anders beim Content Marketing. Durch den offenen Umgang bindet Gregor seine Fans an sich, nach dem Motto "Wer gibt, bekommt auch zurück".
Das Auto wurde auf mehreren Fotos mit abgebildet. Es war nicht der Hero der Fotos, aber es wurde ästhetisch eingebaut und blieb somit unbewusst in den Köpfen der Leser.
Hier geht's zum Blogbeitrag:
https ://www.theviennablog. com/2016/11/15/15-best-photo-locations- vienna/
Projektvideo:
https://vimeo. com/188839818

Kampagne 2: "Take a ride with a Blogger"

Wir arbeiteten hier mit einem jungen und sehr lustigen Blogger zusammen, der vor allem in der Zielgruppe 18-29 sehr populär ist. Michi Buchinger, bekannt für seinen Schmäh und Wortwitz, promotete einen Kleinwagen - den Kia Picanto.
Michi bekam das Auto für einen Tag und schlüpfte in die Rolle eines "Taxifahrers". Seine Follower konnten LIVE auf seinem Facebook- Kanal kommentieren, er holte sie ab und brachte sie zum gewünschten Ziel. Gemeinsame lustige Spiele waren die Bezahlung für die Fahrt.
Die Kommentare auf Facebook überschlugen sich, jeder wollte mit Michi eine Runde drehen.
Die richtige Zielgruppe kam über ihr Idol mit dem Auto in Verbindung und konnte mitverfolgen, wie viel Spaß Michi und seine Fahrgäste hatten, wie viel Platz im Auto ist und wie sportlich man damit den Ring entlang fahren kann. Der Wiedererkennungswert für Kia war riesig und die Positionierung des Kleinwagens nachhaltig!
Projektvideo:
https://vimeo. com/216709507

Content Marketing wird immer wichtiger, und der Mehrwert für den Kunden rückt immer mehr in den Vordergrund. Nicht der des Produktes an sich, sondern das Gefühl, das mir ein Unternehmen vermittelt. Ich möchte als wichtiger Mensch wahrgenommen werden, als Freund. Es darf nicht nur um den Verkauf gehen, sondern um das Interesse an mir, meinen Bedürfnissen und Wünschen. Durch diese Strategie entwickelt sich ein Unternehmen vom Verkäufer zum Berater - und die Frage "Wo kaufe ich lieber?" liegt auf der Hand.
Natürlich bedeutet eine Umsetzung einen Mehraufwand. Sie werden dies durch nachhaltige Kundenbeziehungen wieder zurückbekommen.


Autor: Jürgen Bogner


Weitere Beiträge zum Thema:

Wie der Autokonzern Audi schon 2019 sein eigens entwickeltes, solarbetriebenes Fahrzeug zum Mond schießen will, erfuhren die Besucher des Best of Content Marketing Kongresses in Wien.

Am 14. Juni 2018 fanden erstmals in Wien der Best of Marketing (BCM)-Kongress und die Preisverleihung von Europas größtem Content Marketing Award statt. Hochkarätige Speaker und spannende Workshops warteten auf die zahlreichen...

Vorschläge des Vereins Digital Hub Vienna für eine innovative Medienpolitik liegen auf dem Tisch. Die österreichische EU-Ratspräsidentschaft bietet nun die Möglichkeit, zukunftsweisende Schritte zu setzen.

Österreichs Medien geben sich zuversichtlich, was ihre Zukunft betrifft.

Content Marketing

06.07.2018

In der Welt des Internets gibt es immer wieder marketingtechnische Eintagsfliegen. Trends kommen und gehen, und was bleibt, ist oder sollte ein immer besser eingespieltes Netzwerk an Tools sein, mit welchem ein Unternehmen seine...