Startseite

Copyright: media.at, Maksym Yemelyanov-AdobeStock

Bündelung aus internationalem Know-How und nationaler Kompetenz unter einem Dach in der Trabrennstraße.


KMU-Partner News media.at

zurück

media.at ist den Konsumenten auf der Spur

 


Die Zeiten von teuren und zeitaufwändigen Marktforschungsprojekten sind vorbei. Durch Onlinebefragungen können schnelle belastbare Ergebnisse erhoben werden, auch für Klein- und Mittelbetriebe.

MM: Die media.at ist eine Mediaagentur, die in erster Linie Mediastrategien für deren Kunden auf Basis sehr großer Studien, wie Media-Analyse, Teletest, usw. erstellt. Man könnte daher davon ausgehen, dass Sie genügend Daten zur Verfügung haben. Warum betreiben Sie dann auch noch selbst Marktforschung?

Silvia Wallner: Das stimmt, uns stehen für die Analyse wirklich sehr viele und aufschlussreiche Daten zur Verfügung. Wir arbeiten mit den sogenannten Währungsstudien, die die Reichweiten der klassischen Medien erheben, wir generieren durch die Digitalisierung auch selbst sehr viele Daten. Es gibt aber trotzdem immer wieder Bereiche, wo die Datenlage sehr schlecht ist. Bei aktuellen Trends und Entwicklungen, wie Virtual Reality, Video on Demand und Streaming zum Beispiel. Gerade für die Analyse der Werbewirkung und Mediaplanung ist es aber wichtig, hier die Entwicklungen beziffern zu können.

Andreas Martin:
Die media.at-Gruppe, die sich jahrelang erfolgreich als lokale Agentur für österreichische Kunden wie A1 Telekom, Österreichische Post, BAWAG PSK und Österreichische Lotterien etablierte, ist seit Juli 2017 Teil des Dentsu Aegis Network. Die insbesondere durch die Digitalisierung geänderten Rahmenbedingungen verlangen von Agenturen sehr starke Beratungskompetenz. Und hier setzt auch unsere eigene Forschung an.

Silvia Wallner: Den Werbetreibenden reicht es nicht mehr aus, zu wissen, dass ihre Werbung jemanden erreicht. Sie wollen ganz genau wissen, wer wird erreicht und was löst dieser Kontakt aus. Am einfachsten geht das in dem man sich die Umsatzzahlen/Abschlüsse vor nach und während der Kampagne ansieht. Das machen wir für unsere Kunden auch, aber oft verfolgen Markenkampagnen ein längerfristiges Ziel. Deshalb führen wir regelmäßig für unsere Kunden Werbewirkungsmessungen durch. Einerseits auf einer sehr übergeordneten Ebene, wo wir regelmäßig alle 2 Wochen abfragen, ob Werbung von unseren Kunden wahrgenommen wurde, aber auch individuell für Kampagnen. Werden diese sogenannten Trackings regelmäßig durchgeführt, kann sehr leicht festgestellt werden, wie Werbung wirkt.

MM: Sie haben ja bereits erwähnt, dass sie die zweitgrößte Mediaagentur in Österreich sind. Es wird der Agenturgruppe ein Werbevolumen von 600 Mio EUR zugeschrieben, wie passt das zu einem Klein- und Mittelbetrieb.

Andreas Martin: Ich freue mich sehr, dass die media.at, mit ihren starken österreichischen Agenturmarken und dem breiten Kundenportfolio am heimischen Markt, nun Teil der internationalen Dentsu Gruppe ist. Die Bedürfnisse des Marktes haben sich essentiell verändert. Da kann der internationale Background und das Know-How sehr gut genutzt werden. Die media.at Gruppe wird aber weiterhin die Fokussierung auf Kunden am heimischen Markt fortsetzen und gerade für Klein- und Mittelbetriebe kann die Bündelung aus internationalem Know-How und nationaler Kompetenz große Vorteile bringen.

Silvia Wallner: Wir haben in den letzten Jahren eine große Marktforschungsexpertise aufgebaut. Mit der Onlinebefragung steht uns ein sehr kostengünstiges und schnelles Instrument zur Verfügung, um österreichweit aber auch regional, Konsumenten nach ihrer Meinung und ihren Vorlieben zu befragen. In großen Unternehmen gibt es Marktforschungsabteilungen, die entweder selbst Umfragen durchführen oder mit den großen Instituten Kontakt aufnehmen. Den meisten KMUs stehen diese Möglichkeiten nicht zur Verfügung, die offen Fragen bleiben daher oft unbeantwortet. In diesem Fall unterstützen wir mit unserer Expertise.



Über media.at
Die media.at-Gruppe, die sich jahrelang erfolgreich als lokale Agentur für österreichische Kunden wie A1 Telekom, Österreichische Post, BAWAG PSK und Österreichische Lotterien etablierte, ist seit Juli 2017 Teil des Dentsu Aegis Network, welches in Österreich als starke Nummer 2 am Markt ein Bruttowerbevolumen von rd. 600 Millionen Euro verantwortet.

Mag. Andreas MARTIN, Managing Director Agenturgruppe media.at, Wien

Im Rahmen des Integrationsprozesses, nachfolgend der Akquisition von media.at durch Dentsu Aegis Network im Juli dieses Jahres, wurde Andreas Martin (44) die Verantwortung für die gesamte Gruppe übertragen. Dazu zählen neben media.at unter anderem auch die bekannten Marken OmniMedia und mediastrategen. Martin war seit 2013 bereits operativer Geschäftsführer der trigomedia GmbH, der Digitalmarketing Agentur von media.at.

Vor seinem Einstieg bei media.at war der gebürtige Salzburger für das Business Development bei Hutchison 3G Austria zuständig und zeichnete für die Entwicklung der digitalen Multiscreen-Vermarktungsstrategie verantwortlich. Weitere berufliche Stationen waren Sony Network Services Europe, jet2web / A1 Telekom Austria und absolutfilm (Freenet AG).
Martin ist seit 2011 Präsident der Mobile Marketing Association (MMA) und seit Oktober 2017 im Vorstand des IAB Austria tätig. Er wurde vom renommierten Fachmagazin „Update“ zum „Onliner des Jahres 2014“ in der Kategorie „Innovator“ gekürt und wurde 2017 erneut in der Kategorie „Media“ für diesen Titel nominiert. Von 2004 bis 2011 fungierte der Betriebswirt als Vortragender an der Donauuniversität Krems und der Fachhochschule Salzburg.

Mag. Silvia Wallner, Head of Business Intelligence Dentsu Central Services, Wien

Als Head of Business Development und Forschung der media.at war Silvia Wallner maßgeblich beim Aufbau der Marktforschungskompetenz der media.at beteiligt. Nach der Übernahme der media.at durch Dentsu Aegis Network übernahm Silvia Wallner im Dentsu Konzern die Leitung von Business Intelligence und kann hier mit Ihrem Team den Marktforschungs-Schwerpunkt weiterführen.
Direkt nach dem Studium startet sie in der Medienforschung bei Radio Marketing Service, dem Privatradiovermarkter in Österreich. Anschließend war sie als Kundenberaterin bei Vizeum (eine Marke der Dentsu Gruppe) für Kunden im KfZ- sowie FMCG-Bereich und Bekleidungshandel tätig. Sie ist Mitglied im Media-Analyse Vorstand sowie im Vorstand der IGMA (Interessensvertretung der Mediaagenturen) und hält Vorträge an der Werbeakademie am Wifi Wien.

Rückfragehinweis:
Media.at GmbH
Trabrennstrasse 2A, A-1020 Wien
www.media.at

Sandra Haas
Assistenz der Geschäftsführung
presse@remove-this.media.at
Tel: +43 1 71635

Autor: Andreas Martin


Autor: Andreas Martin


Weitere Beiträge zum Thema:

Bereits zum 15. Mal zeichnet der Media Award auf Initiative von Gewista, RMS Austria, Verlagsgruppe News, Kleine Zeitung, Epamedia, Goldbach Austria, Kronen Zeitung und ORF-Enterprise Mediaagenturen, Auftraggeber und...

Interimsgeschäftsführer Bernd Platzer kümmert sich weiterhin um die Bereiche Produktinnovation und Partnermanagement.

Die Qual der Wahl

03.04.2018

Mit einem erneuerten Juryverfahren legt der Media Award seinen Fokus noch stärker auf heimische Exzellenz und Wertschöpfung

Beim Media Award 2018 wird die hohe Kunst der Media-Arbeit ausgezeichnet. Doch was macht eigentlich das Media-Handwerk aus, wer ist beteiligt und wo geht die Reise hin? Der MedienManager hat dafür einen Blick in den Maschinenraum...

Die neueste Untersuchung in Sachen Konsumentenvertrauen zeigt überdurchschnittliche Werte im europäischen Vergleich.