Startseite

Copyright: peshkova-AdobeStock, Maksym Yemelyanov-AdobeStock

Grundlage für jede Aktivität auf Facebook ist immer die eigene Unternehmensseite.


KMU-Partner News Content Marketing Star

zurück

 

So profitieren Unternehmen von Facebook

 

Wenn Unternehmen über die professionelle Nutzung von Social Media nachdenken, dann meinen sie vor allem Facebook. Und das hat einen guten Grund: Auch, wenn das Netzwerk bei Teenagern in letzter Zeit an Bedeutung verloren hat, ist seine Relevanz für Unternehmen weiter ungebrochen.

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns daher damit, wie Unternehmen Facebook professionell nutzen können.

Die Facebook-Strategie sinnvoll planen

Damit Facebook für Unternehmen den größten Nutzen bringt, sollten alle Aktivitäten dort im Rahmen einer Social-Media-Strategie geplant und umgesetzt werden.

Grundlage für jede Aktivität auf Facebook ist immer die eigene Unternehmensseite. Wie Sie eine Seite für Ihr Unternehmen anlegen, erfahren Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Sie hier herunterladen können:

Über Ihre Unternehmensseite können Sie nun direkt mit Ihren Fans kommunizieren, Ihre Inhalte verbreiten, Veranstaltungen bekannt machen und Werbeanzeigen erstellen. Der Messenger von Facebook ist ein Kommunikationstool, mit dem Sie direkt mit einzelnen Personen kommunizieren können, ohne dass die Nachrichten für andere einsehbar sind. Kommentare und Reaktionen auf Posts hingegen sind öffentlich sichtbar – entsprechend der Privatsphäre-Einstellungen jedes Users.

Neben den privaten Profilen und Unternehmensseiten bietet Facebook auch Gruppen als Kommunikationsplattformen an. Je nach Einstellung können Gruppeninhalte öffentlich oder nur für Mitglieder sichtbar sein, weshalb sich diese Funktion auch für professionelle Zwecke eignet. Anwendungsmöglichkeiten sind beispielsweise Supportforen für Kunden, schwarze Bretter für Abteilungen oder zum Erfahrungsaustausch zu bestimmten Themenbereichen.

Ziele für ihre Facebook-Strategie

Auch wenn es reizvoll ist, einfach drauflos zu posten, sollten Sie zunächst Zeit in die Definition Ihrer strategischen Ziele investieren. Sinnvoll ist an dieser Stelle auch eine Analyse Ihrer Wettbewerber: Wie sind deren Seiten aufgebaut, was wird gepostet, wie sind die Reaktionen der User?
Überlegen Sie sich dann, welche Ziele Sie mit Ihrer Facebook-Präsenz erreichen möchten. Mögliche Ziele könnten beispielsweise sein:

•    Steigerung der Bekanntheit
•    Positionierung
•    Image verbessern
•    Kunden gewinnen
•    Kunden binden
•    Kommunikation und Reklamationsmanagement
•    Mitarbeiter finden (USA)
•    Traffic für die Website

Wichtig ist, dass Sie Kennzahlen festlegen, an denen Sie diese Ziele messen können. Viele Unternehmen machen noch immer den Fehler, sich nur auf die Zahl der „Gefällt-mir“-Angaben für ihre Seite zu konzentrieren. Viel wichtiger ist aber beispielsweise die Interaktionsrate, d.h. wie viele Ihrer Fans mit den geposteten Inhalten interagieren.

Und wenn das Ziel „Traffic für die Website“ lautet, bringen reine Likes für ein Foto nicht viel – vielmehr muss hier gemessen werden, wie viele Personen tatsächlich über einen Post auf die Website geklickt haben.

Elemente erfolgreicher Facebook-Strategien für Unternehmer

Es gibt vor allem drei Elemente einer erfolgreichen Facebook-Kommunikation:

1.  REDAKTIONELLER CONTENT UND KREATIVE KAMPAGNEN SOWIE CONTENT CURATION

Auch wenn Ihnen die Verbreitung eigener Inhalte am wichtigsten ist, sollten Sie regelmäßig fremde Beiträge teilen, die für Ihre Zielgruppe relevant sind. So treten Sie in einen Dialog und nutzen die Möglichkeiten des Mediums voll aus.
Außerdem gilt das Prinzip „Geben und Nehmen“. Wenn eine andere Seite im Gegenzug auch Ihre Beiträge teilt, erreichen Sie eine völlig neue Zielgruppe

2. PROFESSIONELLES COMMUNITY-MANAGEMENT

Da das Thema Community-Management einen eigenen Beitrag wert ist, widmen wir uns diesem Aspekt in den kommenden Wochen noch ausführlich. An dieser Stelle nur kurz das Wichtigste: Eine Facebook-Seite zu betreiben bedeutet immer, in Kontakt mit Fans und anderen Usern zu treten.
Vielleicht werden Sie dabei auch mit kritischen Kommentaren zu tun haben. Hier gilt es, frühzeitig eine Kommunikationsstrategie vorzubereiten, um im „Krisenfall“ besonnen reagieren zu können. PR-Profis wissen: Die schlechteste Kommunikation ist gar keine Kommunikation. Daher sollten Sie auf jeden Fall auch bei negativen Posts reagieren und diese unter keinen Umständen löschen.

3. WERBEANZEIGEN

Früher oder später sollten Sie über das Schalten von Werbeanzeigen in Facebook nachdenken. Wie schon angesprochen, bietet die extrem große Reichweite in Kombination mit genauen Zielgruppeneinschränkungen die Möglichkeit, sehr effektiv Anzeigen zu erstellen.

Schon mit fünf Euro am Tag können Sie damit Erfolge erzielen. Auch diesem Bereich werden wir uns in den kommenden Wochen in einem ausführlichen Beitrag widmen.

FAZIT: SO WIRD FACEBOOK FÜR UNTERNEHMEN ZUM WERTVOLLEN WERKZEUG

Wenn Sie sich zu Beginn die Zeit nehmen, eine durchdachte Facebook-Strategie zu entwickeln, wird Ihre Seite innerhalb kurzer Zeit Erfolge bringen. Laden Sie Freunde, Kunden und Geschäftspartner ein, Ihre neue Seite mit „Gefällt mir“ zu markieren und machen Sie die Seite über Hinweise auf Ihrer Website oder in den E-Mail-Signaturen bekannt.

Autor: Content Marketing Star

www.content-marketing-star.de

info@remove-this.content-marketing-star.de


Autor: Content Marketing Star


Weitere Beiträge zum Thema:

Der von der GEWISTA jährlich vergebene Out of Home Award für die außergewöhnlichsten Out of Home Kreationen Österreichs wurde im Zuge der "Nacht der Sieger" in der Gösserhalle verliehen.

KMU-Infopoint

09.05.2018

Wie funktioniert Messenger-Marketing?

Direkten, intensiven und intimen Kontakt mit seinen Kunden haben? Die neue Unterspielart des Social- Media-Marketing macht’s möglich. Messenger-Marketing folgt aber so einigen Spielregeln.

Das soziale Netzwerk Facebook will wieder sozialer werden. Durch die im Jänner angekündigten Änderungen des Algorithmus wird Unternehmens- und Mediencontent im Vergleich zu den User-Inhalten unwichtiger.

In der Social Media-Welt gibt es mit der App Vero einen neuen Herausforderer für Facebook und Instagram – sowohl für User als auch Werber.