MEDIENSZENE WEST

Copyright: MG RTL D/Stefan Gregorowius

Traditionell hält Hans-Jörgen Manstein die Eröffnungsrede der Österreichischen Medientage


Medientage 2017: Vorwärts schauen!

zurück

Am 20. und 21. September finden die Österreichischen Medientage statt. Auch internationale Medienexperten haben sich als Speaker angekündigt.

Die Österreichischen Medientage des Manstein Verlags blicken mutig in die Medienzukunft. Unter dem Motto "Vorwärts schauen" werden Lösungsansätze für eine positive Entwicklung der Branche im Zentrum des Fachkongresses stehen. Themen wie Datenschutz und ePrivacy, Refinanzierungsmöglichkeiten von Printprodukten oder zunehmende Konkurrenz im Bewegtbildbereich werden im Rahmen der Konferenz diskutiert.

Prominente Speaker. Internationale und nationale Medienexperten werden zu aktuellen Branchenthemen sprechen. CNN-Manager Andrew Morse und RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt werden die Keynotes halten. Außerdem gibt es Panels zu den Themen FakeNews, die Zukunft von TV und Medienpolitik. Rund 2.000 Teilnehmerwerden bei den Medientagen erwartet, die dieses Jahr im "ErsteCampus Wien" stattfinden.

Dichtes Programm. Der Nachmittag des 20. September widmet sich dem Thema Radio. Ob als Streaming-Dienst, personalisiertes Webradio oder Personal Broadcast: Der Radiogipfel beschäftigt sich in verschiedenen Panels mit der Frage, wie die Zukunft des Mediums aussehen wird. Die Keynote hält James Cridland (Radio Futurologist). Am 21. September geht es unter anderem um die Werbeformate der Zukunft. Native Advertising, Advertorials und Programmatic Advertising werden beleuchtet.

Datum: 20. bis 21. September 2017, Ort: Erste Campus Wien, Am Belvedere1, Bauteil D, 1100 Wien,                            Website: www.medientage.at 




Weitere Beiträge zum Thema:

International liegt Audio Ad offensichtlich voll im Trend bei den Radiovermarktern. Auch in Österreich will man kräftig mitmischen.

Spotify und Google geben anscheinend am Programmatic-Audio-Markt den Ton an. Die „Klassiker“ wollen neue Wege beschreiten um mitzuhalten.

Die verbleibenden Mitglieder des Vereins – AGTT, Radiotest, R+C und IGMA - arbeiten intensiv an einer neuen Mediennutzungsstudie.

KMU sind immer stärker in den sozialen Netzwerken präsent. Sie versuchen sich dort und da in TV und Radio, bespielen durchaus Printmedien und die Medien der Außenwerbung, haben aber bislang keine konkreten Strategien im Umgang...

Die Mediengattung Radio bestätigt ihren stabilen Platz in der Hörergemeinde: 179 Minuten täglich geht es für 5,9 Millionen Österreicher in den Äther.