MEDIENSZENE WIEN

Copyright:



Spendings im Höhenflug

zurück

Im Mai hat es einige Wirtschaftsgruppen mit hohem 2-stelligen Werbewachstum gegeben. Dazu zählt in erster Linie der Freizeit/Sport-Bereich, der durch die Aktivitäten von Hervis und sportsdirekt die Werbespendings gegenüber dem Vorjahr um fast 50% gesteigert hat. Im Wohnbereich haben die Unternehmen kika/Leiner sowie Dänisches Bettenlager mit einem Werbeplus von E 5 Mio. eine starke Werbeinitiative gesetzt. Im Telekommunikationsbereich hat spusu auf Werbepräsenz gesetzt, die gleichzeitig durch höhere Werbeausgaben der großen drei Mobilfunkbetreiber begleitet war. Im Handel hat einerseits Interspar starke Werbeakzente gesetzt und andererseits die Post mit ihrem neuen "shöpping.at-Portal" auf sich aufmerksam gemacht.




Weitere Beiträge zum Thema:

Wie auch schon im Vormonat verzeichnet die gesamte klassische Werbung im Mai eine Stagnation der Werbeausgaben. Innerhalb der Medien können nur die Tageszeitungen, die privaten TV-Sender und ORF-Radio deutlich steigende...

Das aktuelle Märzergebnis steht wesentlich unter dem Einfluss des Vorjahresergebnisses; der März 2017 stellte mit + 13% das bei weitem beste Monatsergebnis des vergangenen Jahres und hat damit die Latte für 2018 sehr hoch...

Das Werbejahr 2018 kommt nur schwer in die Gänge. Innerhalb der Above-the-Line-Aktivitäten verzeichnet der Februar wie schon der Jänner ein ähnlich bescheidenes Wachstum von nur 0,7 % der Bruttowerbeausgaben. Die dominanten...

Das vergangene Jahr war äußerst werbeintensiv. Das ergaben zumindest die aktuellen Zahlen der Werbebilanz 2017 von Marktforscher FOCUS.

Niki Fellner, Geschäftsführer des Onlineportals der Tageszeitung „Österreich“, und Christina Raunegger, neue Geschäftsleitung Sales von oe24.TV, im Gespräch über das erste Jahr als Fernsehmacher