MEDIENSZENE WIEN

Copyright:



Spendings im Höhenflug

zurück

Im Mai hat es einige Wirtschaftsgruppen mit hohem 2-stelligen Werbewachstum gegeben. Dazu zählt in erster Linie der Freizeit/Sport-Bereich, der durch die Aktivitäten von Hervis und sportsdirekt die Werbespendings gegenüber dem Vorjahr um fast 50% gesteigert hat. Im Wohnbereich haben die Unternehmen kika/Leiner sowie Dänisches Bettenlager mit einem Werbeplus von E 5 Mio. eine starke Werbeinitiative gesetzt. Im Telekommunikationsbereich hat spusu auf Werbepräsenz gesetzt, die gleichzeitig durch höhere Werbeausgaben der großen drei Mobilfunkbetreiber begleitet war. Im Handel hat einerseits Interspar starke Werbeakzente gesetzt und andererseits die Post mit ihrem neuen "shöpping.at-Portal" auf sich aufmerksam gemacht.




Weitere Beiträge zum Thema:

Der Wahltermin rückt näher, und diese Phase ist für die Werbebranche – Agenturen und Mediengattungen – eine profitable Zeit.

Das altbekannte Werbesommerloch macht sich bemerkbar, da der Juli den zweitschwächsten Werbemonat im Jahr darstellt. Dementsprechend fällt das Ergebnis der klassischen Werbung mit 243 Mio. Euro relativ gering aus. Das stärkste...

Die Werbevermarkterin Goldbach Group hat im ersten Halbjahr ihre Stellung im schrumpfenden TV-Werbe-Markt verteidigt. Sie konnte die Verträge mit RTL, 3+ und AZ Medien verlängern.

Online-Werbung knabberte in den letzten Jahren beharrlich an den Spendings anderer Mediengattungen. Nun scheint sich innerhalb der Sparte Internetwerbung ein neuer Kampf ums Budget zu entwickeln

Digital Out of Home explodiert gerade. Massive Umsatzzuwächse beschleunigen die Aufrüstung der innerstädtischen Standorte, von denen auch die Smart Cities profitieren