fbpx

Tips lud zum Neujahrsempfang im Gmundner Stadttheater

©Andreas Maringer
Tips-Geschäftsführer und Chefredakteur Josef Gruber, Award-Gewinner Herrmann Hüthmayr, Lorenz Cuturi Geschäftsleitung Wimmer Medien

Gemeinsam mit TV1 feierte Tips verdiente und herausragende Menschen mit den „Traunstein- Awards“ in Gmunden.

Über 300 Gäste folgten am 28. Jänner der Einladung zum Neujahrsempfang von Tips und TV1 im eleganten Rahmen des Gmundner Stadttheaters und fieberten dem emotionalen Höhepunkt des Abends entgegen: Auch heuer wurden engagierte Persönlichkeiten des Bezirks vor den Vorhang geholt und mit dem „Traunstein-Award“ geehrt.

Der erste Award ging an den langjährigen Hochberghaus-Wirt Hermann Hüthmayr – einer der wesentlichen Motoren des Tourismus im Almtal. Überreicht wurde die acht Kilogramm schwere Trophäe, die den überraschten Preisträger „komplett aus den Socken“ warf, von Lorenz Cuturi, Geschäftsleitung Wimmer Medien, und Tips-Geschäftsführer Josef Gruber.

Anschließend gratulierten Gmundens Stadtoberhaupt Stefan Krapf und Clemens Thaler, Leiter von OÖN- Online, Harald Buchinger zum in der Glashütte Schwanenstadt angefertigten Traunstein-Award. Als treibende Kraft hinter dem legendären Gmundner Bergmarathon führt er das Engagement seines Vaters heuer bereits in der 31. Auflage weiter.

Landesrätin Birgit Gerstorfer und WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller übergaben die Auszeichnung an Traunseewirte-Obmann und Gründungsmitglied Franz Pernkopf. Die erfolgreiche Vereinigung von 13 Wirtshäusern rund um den Traunsee feiert heuer ihren 25. Geburtstag. Pernkopf würdigte in seinen Dankesworten vor allem das Engagement der Mitarbeiter in den Betrieben, „ohne die das alles nicht möglich wäre“ und strich die Bedeutung der funktionierenden Betriebsnachfolge hervor.

©Andreas Maringer
Landesrat Markus Achleitner, Award-Gewinner Bernhard Ebner, Landesrätin Birgit Gerstorfer

Den vierten Traunstein-Award überreichten Landesrat Markus Achleitner und TV1-Geschäftsführer Manfred Ettinger an Bernhard Ebner, Ortsstellenleiter der Bergrettung Gmunden. Ein Mann, „dem so mancher Bergsteiger sein Leben verdankt“, wie es in der Laudatio hieß. Er nehme die Ehrung stellvertretend für das gesamte Bergrettungsteam an, betonte Ebner, der auf den Wert der Gemeinschaft gerade auch in schwierigen Situationen verwies.

Musikalisch wurde der Neujahrsempfang von „Holatrio“ und von Wolfgang Schiller umrahmt.

Quelle: Presseaussendung Neujahrsempfang Tips