fbpx

Jetzt neu: Das MINI MED Magazin

© RMA Gesundheit
Das neue MINI MED Magazin wird unter anderem kostenlos an allen 25 MINI MED-Standorten verteilt und kann auch online gelesen werden.

Das kostenlose Publikumsmagazin soll die Gesundheitskompetenz fördern.

Das MINI MED Magazin ist das jüngste Mitglied in der Medienfamilie der RMA Gesundheit GmbH und wartet ab der ersten Ausgabe mit einer ganzen Menge Gesundheitswissen auf. Das neue Magazin verfolgt jenes Ziel, dem sich auch schon das MINI MED Studium verschrieben hat: die Gesundheitskompetenz der Österreicherinnen und Österreicher zu steigern. Diese erlaubt es nämlich, im Alltag gesunde Entscheidungen zu treffen und im Krankheitsfall selbst etwas zur Behandlung beitragen und besser mit der eigenen Erkrankung umgehen zu können. Das MINI MED Magazin soll darum ein breites Wissen über einen gesundheitsförderlichen Lebensstil vermitteln, aber gleichzeitig auch Einblicke in die aktuelle medizinische Forschung sowie in die Gesundheitspolitik geben.
 
Themenschwerpunkt Krebs
In der ersten Ausgabe des MINI MED Magazins wartet eine Vielzahl an Artikeln und Interviews auf die Leserinnen und Leser, sowie Informationen und Veranstaltungstipps betreffend das MINI MED Studium. Außerdem wird das MINI MED-Botschafter-Projekt vorgestellt, das zur Steigerung der Gesundheitskompetenz in der Steiermark ins Leben gerufen wurde.
In der Titelgeschichte geht es um das Thema Krebs-Screening – zwei Experten beleuchten einerseits den Nutzen verschiedener Früherkennungsmaßnahmen, sprechen aber auch deren Risiken an. Zudem präsentieren Ärztinnen und Ärzte aus den Universitätskliniken neue Erkenntnisse zu Krebstherapien und den positiven Auswirkungen von Sport auf die Behandlung. Auch eine Betroffene kommt zu Wort und gibt einen Einblick in ihr Leben nach der Krebserkrankung.
 
Gesundheitspolitik und praktische Tipps
Im gesundheitspolitischen Teil des Magazins sprechen die Vizerektorin für Forschung und Lehre der Medizinischen Universität Wien und der Ärztekammer-Präsident über gesunde Lebensführung und jene Maßnahmen in Wissenschaft und Politik, die die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung stärken sollen. Außerdem wird die Zusammenarbeit des MINI MED Studiums mit der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) sowie deren Aufgabengebiete vorgestellt.
Weitere Artikel im Heft beleuchten den Umgang mit Allergien und aktuelle Forschung dazu, sowie den Weg zu einem erholsameren Schlaf. Den Abschluss bilden Tipps und Tricks in Bezug auf Sonnenschutz und Sport.
 
Online und gedruckt
Das MINI MED Magazin kann bereits jetzt online auf minimed.at/magazin durchgeblättert oder ab Ende März kostenlos an allen 25 MINI MED Standorten als gedrucktes Magazin mitgenommen werden. Nähere Informationen zu den Standorten und zum Programm gibt es auf minimed.at. Ab Ende April wird das Magazin auch in österreichischen Arztpraxen und an weiteren ausgewählten Standorten, z. B. Ambulanzen, aufgelegt.
 
RMA – Regionalmedien Austria AG: 
Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 126 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner BezirksRundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer. Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at, grazer.at und kregionalmedien.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der MINI MED Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt, gesund.at und minimed.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.