fbpx

Sympathicus 2019: Neuer Rekord mit über 1,8 Millionen Stimmen

© David Katouly/Cityfoto
Die Top 3 des Landeswahl freuen sich über ihre Preise

Nach über zehn Wochen des Schnipselns und Votens steht er endlich fest, der Sympa-thicus 2019. Mit stolzen 201.266 Stimmen krönte sich die Bürgerkorpskapelle Regau (VB) zum sympathischsten Musikverein Oberösterreichs.

Tips, der ORF OÖ, das Land OÖ, die Brau Union und Spar haben gemeinsam den sympathischsten Musik-verein des Landes gesucht und gefunden: Mit stolzen 201.266 Stimmen knackte die Bürgerkorpskapelle Re-gau als einzige die 200.000er-Marke und darf somit zu recht den Titel des Sympathicus 2019 tragen. Unter tosendem Applaus nahmen die Musiker im vollbesetzten ORF Landesstudio ihren Gewinnerscheck über 2.000 Euro entgegen. Das ist aber längst nicht alles, denn den wahrscheinlich aufregendsten Part ihres Sie-ges haben die Regauer Musiker noch vor sich. Als Hauptpreis wartet auf sie ein Auftritt beim legendären Woodstock der Blasmusik am 29. Juni. Platz zwei holte sich die Marktmusikkapelle Windhaag (FR) mit 179.601 Stimmen vor dem Musikverein As-ten (LL) mit 146.053 Stimmen. Für die beiden gab es neben einem Preisgeld von 1.000 beziehungsweise 500 Euro, je eine Einladung für eine Führung durch die Brauerei Zipf inklusive Verpflegung sowie je ein Mu-sikinstrument von Buffet Crampon.

Tips-Rekord mit über 1,8 Millionen Stimmen

Mit insgesamt 1,829 Millionen abgegeben Stimmen geht diese Sympathicus-Wahl übrigens als bisher erfolg-reichste in die Tips-Geschichte. „Natürlich wünscht man sich immer, dass es neue Rekorde gibt, aber ganz ehrlich, dass wir die 1,5 Millionen vom Vorjahr erneut übertreffen, hat uns positiv überrascht“, freut sich Tips-Geschäftsführer Josef Gruber, auch wenn die Tips-Mitarbeiter ganz schön ins Schwitzen kamen. Denn un-glaubliche 1,742 Millionen Stimmen gingen auf dem herkömmlichen Post-Weg ein und wurden händisch ausgezählt, um Tricksereien online auszuschließen. „Die letzten Tage gab es wirklich kein Büro, in dem nicht Stimmzettel gezählt wurden“, lacht Josef Gruber.

Sympathicus Musicus an die Trachtenkapelle Schardenberg

Neu war heuer die Vergabe des „Sympathicus Musicus“. Der Sieg in dieser Sonderkategorie ging an die Trachtenmusikkapelle Schardenberg (SD), die sich über eine Aufnahme im ORF Landesstudio freuen darf. Platz zwei belegte der Musikverein Jung St. Marien (LL) vor der Musikkapelle St. Georgen im Attergau (VB). Insgesamt reichten 25 Musikvereine ihre Musikstücke ein, die dann von einer Jury des OÖ. Blasmusikver-bandes im Bezug auf Intonation, Interpretation, Zusammenspiel und Orchesterklang bewertet wurden.

„Die Musik und die Musikkapellen machen das Land Oberösterreich so sympathisch. Die Blasmusik gehört zu uns, sie ist etwas Traditionelles, bleibt aber auch ewig jung und modern“, lobt Landeshauptmann Thomas Stelzer den Stellenwert der Musikvereine, und ergänzt: „Wir haben weit mehr Musikkapellen als Gemeinden und dafür danke ich herzlich. Denn Musikvereine bieten eine Gemeinschaft, die für den Zusammenhalt im Land unschätzbar wichtig ist und hervorgehoben gehört.“

Beste Stimmung im ORF-Landesstudio

Über ein volles ORF-Landesstudio und eine tolle Stimmung freute sich auch ORF-Programmchef Michael Trnka: „Das waren ganz großartige Leistungen, die wir heute feiern dürfen.“ Die Wertschätzung der Veran-staltung zeigte sich auch an der langen Liste der Ehrengäste, darunter etwa der 2. Landtagspräsident Adal-bert Cramer, die Landtagsabgeordneten Ulrike Böker, Michael Gruber und Günter Pröller, der Vöcklabrucker Bezirkshauptmann Martin Gschwandtner, die Bürgermeister Rudolf Raffelsberger aus Scharnstein und Peter Harringer aus Regau, der Vizebürgermeister von Linz Markus Hein, der Präsident des Blasmusikverbandes OÖ Josef Lemmerer und viele mehr. Als Showact zeigten die Original Altenberger Schuhplattler ihr Können.