fbpx
© Andreas Hussak
Michael ZIMPER, Verleger a3BAU

Österreichischer Kommunalverlag a3BAU veranstaltet 1. Österreichische Bautage von am 13. und 14. November in Loipersdorf.

Wie können wir mehr Effizienz bei der Planung, Errichtung und beim Betreiben von Gebäuden schaffen? Welche neuen Anwendungen und Methoden bringt die Digitalisierung? Die österreichischen Bautage, die heuer am 13. und 14. November in Loipersdorf erstmals stattfinden, adressieren in Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden diese Themenfelder mit spannenden Referenten. Zu den Zielgruppen zählen Bauträger, ausführende Gewerbe, Bauindustrie, Architekten und Planer ebenso wie Bauherren und öffentliche Auftraggeber.

Nach der Übernahme des Magazins a3BAU durch den Österreichischen Kommunalverlag im Vorjahr weitet der Verleger Michael Zimper das Portfolio auf einen Fachkongress aus. Zimper erklärt: „Mit unseren Gästen, Partnern und Sprechern decken wir die gesamte Wertschöpfungskette und die wichtigen Herausforderungen ab, mit denen die Baubranche aktuell konfrontiert ist. Die bisherige Resonanz aus den Zielgruppen freut uns sehr.“

Die neue Netzwerk-Konferenz folgt dem Erfolgsrezept der erfolgreichen Branchenkonferenzen von LSZ-Consulting, einem Unternehmen das Michael Zimper im Vorjahr ebenfalls akquiriert hat.

Top Speaker und Moderatoren

Das Speaker Line-Up kann sich sehen lassen, es umfasst u.a. STRABAG-Vorstand Peter Krammer, Unternehmer Markus Handler, die Rechtsanwälte Georg Karasek und Martin Schiefer, EHL-Wohnbauexpertin Sandra Bauernfeind, Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl oder die Architektin Elsa Prochazka. Top-Thema ist LEAN Construction, das von den Experten von Drees & Sommer sowie der Wilhelm Sedlak GesmbH bespielt wird. Die Moderation übernehmen a3BAU-Chefredakteurin Sabine Müller-Hofstetter, Institut für Immobilien Bauen und Wohnen-Gründer Wolfgang Amann und point of origin Co-Founder Andreas Hladky.

Die Teilnahme an der zweitägigen Konferenz kostet für Fachbesucher aus der Baubranche 395 Euro (exkl. USt.). Der Ticketverkauf ist angelaufen, insgesamt werden rund 200 Personen erwartet. Für potenzielle Sponsoren, die bei dieser Kongress-Premiere dabei sein wollen, gibt es noch Partnerangebote.

Mehr Informationen, Programm und Speaker-Liste unter https://bautage.at/