fbpx

Salzburger Gesundheitspreis wurde verliehen

© BB SBG
Sieger des Gesundheitspreises 2019 sind die Geschützten Werkstätten – Integrative Betriebe Salzburg GmbH

Eine Aktion der Bezirksblätter, Uniqa und Wirtschaftskammer Salzburg.

Auch dieses Jahr haben die Bezirksblätter gemeinsam mit der Uniqa Salzburg und der Wirtschaftskammer Salzburg wieder Preise an heimische Betriebe, die sich im Bereich Mitarbeitergesundheit besonders engagieren, vergeben.

Die Ehrung der Preisträger mit geladenen Gästen fand am 4. Juni 2019, im Rahmen des Aktionstags „meine Gesundheit – mein Betrieb“ in der Wirtschaftskammer Salzburg statt. Michael Kretz, Geschäftsführer der Bezirksblätter Salzburg GbmH, führte durch den Abend.

Sieger des Gesundheitspreises 2019 sind die Geschützten Werkstätten – Integrative Betriebe Salzburg GmbH: größter Arbeitgeber für Menschen mit Behinderungen im Bundesland Salzburg. Mit ihrer Aktion „Schau auf dich“ konnten sie die Jury überzeugen.

Der Sieger wurde von einer Expertenjury unter fünf nominierten Betrieben im Bundesland Salzburg gekürt: dem Kardinal Schwarzenberg Klinikum mit dem „Xundiprogramm 2019“, den Geschützten Werkstätten Salzburg mit „Schau auf dich“, der Salzburger Sparkasse mit „s fit 4life“, der Skidata AG mit „Skidata Helath Benefits“ und der Stieglbrauerei Salzburg mit „G‘sund bei Stiegl“.

Generell ging es an diesem Abend um das Thema Gesundheit. Bei der Talkrunde mit Bezirksblätter Salzburg-Geschäftsführer Michael Kretz kamen Ex-Skirennläuferin Gitty Obermoser, Olympiasieger Günther Matzinger, Spitzenkoch Didi Maier, WKS-Präsident Manfred Rosenstatter und Sportmediziner Josef Niebauer zu Wort. Für die Gäste gab es Aktivierungseinheiten mit Uniqua-Vital-Coaches.

Ali Mahlodji, Speaker, internationaler Unternehmer und Gründer von whatchado, sprach zudem von „Gedanken, die man ziehen lassen muss, um kein Getriebener zu sein, um nicht ins Burnout zu driften“ und gab Tipps, wie man das schaffen könnte.

Die Bezirksblätter Salzburg, eine Marke der RMA, erscheinen wöchentlich mit sieben Regionalausgaben.

RMA – Regionalmedien Austria AG: Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 126 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner BezirksRundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer. Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at, grazer.at und kregionalmedien.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der MINI MED Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt, gesund.at und minimed.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.