fbpx

Österreichische Medientage: Roger McNamee, Tijen Onaran und Giovanni di Lorenzo als Keynoter

© Manstein, Rick Smolan
Medienmacher und Buchautor Lorenzo die Giovanni, Unternehmerin und Digitalexpertin Tijen Onaran sowie Facebook-Berater
Roger McNamee geben Impulse für neue Strategien und Ansätze in der Medienbranche

Die Österreichischen Medientage von HORIZONT/Manstein Verlag präsentieren am 25. und 26. September 2019 am Erste Campus eine Reihe an hochkarätigen Speakern und Themen.

Nach der Eröffnungsrede von HORIZONT-Chefredakteur Jürgen Hofer beehrt Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein den bedeutendsten Fachkongress des Landes, die österreichischen Medientage, für die Entscheidungsträger aus Medien, Marketing, Agenturen und der Kommunikationswirtschaft. Österreichs erste Kanzlerin wird dabei im Gespräch mit HOR I ZONT-Herausgeberin Dagmar Lang über die Rolle der Medien als vierte Gewalt im Staat, Pressefreiheit und Medien im gesellschaftlichen Wandel sprechen. Im Anschluss an Kanzlerin Bierlein wird Trevor D. Traina, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika, die erste große Key Note der Österreichischen Medientage von Roger McNamee einleiten. Facebook-Berater, Silicon-Valley-Investor und Musiker McNamee ist einer der drei großen Keynoter neben Tijen Onaran (Unternehmerin, Vordenkerin, Digital- und Diversitätsexpertin) und „Die Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo.

Motto & Speaker. Die Österreichischen Medientage 2019 stehen unter dem Motto „Stunde Null. Die neue Medienrealität“. Ihr Kommen zugesagt haben bereits eine Vielzahl internationaler und nationaler Top-Speaker, unter anderem: Jan Fleischhauer (Focus), Christian Röpke (Zeit Online), Veit Dengler (Bauer Media), Reinhard Scolik (Bayrischer Rundfunk), Holger Enßlin (Sky), Katharina Behrends (NBC Universal), Alexander Wrabetz (ORF), Markus Breitenecker (ProSiebenSat1. Puls4), Lisa Totzauer (ORF), Corinna Milborn (Puls 4), Andy Gall (Red Bull Media House), Georg Kofler (Glow). 

www.medientage.at