fbpx

“Komm mal Klarna” – Schwedischer Zahlungsanbieter Klarna adressiert mit erster Werbekampagne in Österreich Alltagsprobleme

© KlarnaKlarna, einer der weltweit führenden Zahlungsanbieter, ist erstmals in Österreich mit einer Werbekampagne am Start. Damit unterstreicht das wertvollste europäische FinTech-Unternehmen seine Expansionspläne im B2C-Segment in Österreich.

Die Kampagne “Komm mal Klarna” ist seit Anfang Oktober 2019 in Österreich und Deutschland zu sehen und wird auch digital ausgespielt. Im Zentrum der Kampagne stehen Alltagsprobleme und die inneren Konflikte, mit denen die junge Generation zwischen 20 und 40 Jahren im Alltag zu kämpfen hat. Die Botschaft: Klarna kann zwar nicht alle Probleme lösen, verspricht aber “Smoooth Payments in einer Welt voller Struggles”.

Bei der ersten Werbeoffensive in Österreich setzt Klarna auf ausdrucksstarke Headlines, die via Out of Home-Platzierungen, konkret Plakatwerbung und Digitalscreens, die Zielgruppe lokal in Wien und zeitgleich in Deutschland in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München ansprechen sollen.

Beispiele für Wien sind:

  • Morgens verganer Lachs, aber abends Grelle Forelle?
  • Monatsanfang Voga, aber Montagsende Loco?
  • Termin 12 Uhr, aber Bus 13A?
  • Drinks fantastic, aber Strohhalm aus Plastik?
  • Werbetext perfekt, aber ka Dialekt?
  • High on Fashion, aber low on Cash?

“Mit der aktuellen Komm mal Klarna-Kampagne zeigen wir allgemein gesellschaftliche und relevante Alltagsprobleme und Konflikte auf. Auch wenn Klarna nicht alle Probleme lösen kann, so können wir zumindest für eine bessere Einkaufserfahrung sorgen. Getreu unserem Credo: Smoooth Payments in einer Welt voller Struggles.” sagt Sibyll Brüggemann, Head of Marketing DACH bei Klarna.

Cheng-Chieh Chen, Senior Commercial Manager in Österreich: „Wir sind in den letzten Monaten und Jahren sehr schnell gewachsen und stolz darauf, wie gut unsere Produkte im österreichischen Markt ankommen. Auch in Zukunft werden wir unser Angebot konsequent erweitern und neue Services hierzulande einführen. Marketing und reibungslose Produkte sind dabei integrale Bestandteile unserer Wachstumsstrategie. Wir sind daher sehr froh darüber unsere Sichtbarkeit in Österreich mit der neuen Kampagne zu erhöhen.“

Klarna verfolgt mit der neuen OOH- und Digitalkampagne mit Fokus auf die innerstädtischen Wiener Bezirke das übergeordnete Ziel, Aufmerksamkeit für seine Produkte zu schaffen: Reibungslose Bezahlmethoden, die sich in der Klarna-App bündeln und das Leben der Zielgruppe dadurch “smoooth” gestalten.

Die Kampagne schließt an ein ereignisreiches Jahr für Klarna an. Für Aufsehen sorgte der Zahlungsanbieter Anfang des Jahres, als sich Rap-Legende Snoop Dogg in einer globalen Kampagne in Smoooth Dogg verwandelte und als neuer Anteilseigner des Unternehmens in Erscheinung trat. Im August dieses Jahres folgte dann ein weiterer Meilenstein: Durch eine Finanzierungsrunde in Höhe von 460 Millionen US-Dollar stieg Klarna zum wertvollsten FinTech Europas auf.

Die neue Komm mal Klarna-Kampagne hat Klarna gemeinsam mit der Berliner Digitalagentur RCKT umgesetzt, die seit 2018 ihre Lead-Agentur im DACH Markt ist.