fbpx

© topvectors, irina_levitskaya, by-studio, Wolfilser, contrastwerkstatt, Oleksandr Moroz-AdobeStockDer MedienManager hat sich angeschaut, was Bewegtbild so alles für Marketingverantwortliche leistet.

Multitalent

Noch nie wurden so viele Fernsehinhalte konsumiert wie heute – ob auf dem TV-Gerät, dem Smartphone, Tablet, Laptop oder Desktop, ob zu Hause oder mobil, ob linear, zeitversetzt auf Abruf oder parallel zum Programm auf dem Second Screen.

Reichweitensieger

Die Bewegtbildstudie 2019 der RTR Medien und der Arbeitsgemeinschaft Teletest zeigt, dass Bewegtbild von nahezu jedem Österreicher täglich konsumiert wird und eine Tagesreichweite von 91 Prozent in der Gesamtbevölkerung im Alter ab 14 Jahren erreicht.

Leuchtturm

Fernsehen erfüllt für die Werbewirtschaft eine Leuchtturm-Funktion. Mit einer TV-Nutzung von 219 Minuten pro Tag ist Fernsehen das meistgenutzte Medium. Die Intensität der multisensorischen Ansprache aus Bild und Ton schafft die einzigartige Basis für die hohe emotionale Wirkung von TV und Bewegtbild. Das ist deshalb so entscheidend, weil 80 Prozent aller (Kauf-)Entscheidungen unbewusst und emotional fallen.

Bildschirmheld

TV-Screens sind die Nummer eins – nicht nur für Fernsehen im herkömmlichen Sinn. Fast die Hälfte der Online-TV-Nutzung bzw. fast ein Drittel der Videonutzung (29 Prozent) passiert am TV-Gerät. Damit positioniert sich das TV-Gerät erstmals in allen Nutzungsarten als zentrale Anlaufstelle.

ROI-Treiber

TV liefert nicht nur kurzfristig und schnell die stärksten Impulse für den unmittelbaren Abverkauf von Produkten und Dienstleistungen. TV-Werbung baut auch langfristig ein stabiles Fundament für das Markenvertrauen auf. Zudem arbeitet TV-Werbung im Mediamix als wahrer Treiber des ROI für die anderen Medien – vor allem Online profitiert sehr stark von der Rolle als Multiplikator.

„Relaxator“

Für die Empfänglichkeit für Werbung macht es einen großen Unterschied, ob der Mensch tiefenentspannt für längere Zeit im Lean-Back-Modus auf dem Fernsehsessel sitzt – oder ob er mal kurz im Netz eine News nachliest und den Text erst einmal von einem Pop-up-Banner befreien muss.

Quelle: www.screenforce.at