fbpx

Gaming für die Umwelt: SAE und WWF starten Klimainitiative

© Markus Nass
SAE und WWF starten Klimainitiative: Dr. Astrid Eichhorn (WWF-Projektbüro Mittlere Elbe), Christoph Graf (SAE-Projektleiter Game Jam DACH-Region), Chris Müller (GF SAE DACH-Region)

Der SAE Mediencampus spendet ab sofort ein Prozent des jährlichen Unternehmensgewinns aus Österreich, Deutschland und der Schweiz für Klima- und Umweltschutzprojekte. Das ist fix, aber noch lange nicht alles. Im Rahmen einer „Game Jam“ entwickeln SAE-Studentinnen und -Studenten digitale Spiele, um die User für Umwelt- und Klimaschutzthemen zu sensibilisieren. Mit dabei sind auch die 800 StudentInnen des SAE Flagship Campus in Wien.

Mit dem größten Naturschutzprojekt Deutschlands fiel in der Vorwoche der Startschuss für die neue Klima- und Umweltinitiative des SAE Mediencampus. Konkret geht es um eine Kooperation der SAE mit dem WWF, bei der das Projekt „Mittlere Elbe“ in Sachsen-Anhalt im Fokus steht. Weitere Klimaschutz-Initiativen in Österreich und in der Schweiz stehen in der Pipeline. Das Besondere daran: Die SAE spendet nicht nur ein Prozent des jährlichen Unternehmensgewinns aus Österreich, Deutschland und der Schweiz für Klima- und Umweltschutzprojekte, sondern stellt auch ihr technisches und kreatives Know-How sowie Ressourcen und Zeit zur Verfügung. Im Rahmen eines einwöchigen „Game Jam“ entwickeln SAE-StudentInnen aller elf Standorte im deutschsprachigen Raum kreative Spielideen und digitale Lösungen. Die Ergebnisse sollen spielerisch auf das Thema Naturschutz aufmerksam machen, um den WWF in seiner Arbeit zu unterstützen. Dabei engagieren sich 4.000 kreativen Köpfe in Österreich, Deutschland und der Schweiz – davon 800 StudentInnen des SAE Flagship Campus in Wien. „Wir helfen auch mit finanziellen Mitteln“, sagt Chris Müller, Geschäftsführer der SAE DACHRegion. „Aber im besten Fall gelingt es uns mit unserem Netzwerk, unserer Leidenschaft und unserer Kreativität eine aktive Rolle zu übernehmen und somit einen wesentlich größeren Beitrag zu leisten.“

„Serious Games sind eine spannende Option“

Das WWF-Projekt „Mittlere Elbe“ ist das bislang größte Naturschutzprojekt Deutschlands mit dem Ziel, einen der größten Auenwaldkomplexe Mitteleuropas zu erhalten, zu renaturieren aber auch zu entwickeln. Eine große Herausforderung ist es, die Wildnis für Besucher erlebbar und die Bedeutung der Artenvielfalt sichtbar zu machen, ohne sensible Bereiche zu verletzen. „Serious Games sind eine spannende Option, andere Menschen für Naturschutzthemen zu begeistern, zu sensibilisieren und im besten Fall zu aktivieren“, erklärt Dr. Astrid Eichhorn, WWFLeiterin des Projekts „Mittlere Elbe“. „Die Kooperation mit der SAE ist ein Versuch, das Wissen über Naturschutz spielerisch mit Spaß und Kreativität zu vermitteln.“ Zukünftig sollen jedes Jahr weitere ausgewählte Projekte nachhaltiger und gesellschaftsrelevanter Organisationen auf diese kreative und einzigartige Weise unterstützt werden. Durch die Arbeit an den Projekten sollen die Studierenden ebenfalls für die Themen Umwelt, Klimaschutz und Nachhaltigkeit sensibilisiert werden und somit als Botschafter fungieren.

Weltweiter SAE Flagship Campus in Wien: Creative Hub für 800 Studierende

Das SAE Institute ist einer der weltweit führenden Kreativ-Ausbilder. Die School of Audio Engineering wurde 1976 in Sydney gegründet und ist inzwischen mit 55 Standorten in 26 Ländern vertreten. Als wesentlicher Impulsgeber in einem globalen Kreativnetzwerk zählt der Wiener SAE Mediencampus seit 1987 zu Österreichs führenden Adressen für Aus- und Weiterbildung im Medienbereich und bereitet den kreativen Nachwuchs erfolgreich auf seinen Berufseinstieg vor. Das weltweite Netzwerk der SAE-AbsolventInnen reicht bis zu Oscar- und Grammy-Gewinnern. Neben der praxisorientierten Ausbildung mit modernster Technik liegt der Fokus auf einer intensiven Vernetzung mit der Wiener Musik-, Kultur-, Kunst- und Start-up-Szene. Der neue SAE Flagship Campus in der Wiener Innenstadt bietet Platz für insgesamt 800 Studierende und beherbergt neben einem der modernsten Studiotrakte Österreichs auch Coworking Spaces für den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. In Deutschland gibt es Niederlassungen in Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Der Lehrplan des SAE Institute richtet sich konsequent nach den Anforderungen der Medienindustrie. Es werden Kurse und Studiengänge für Bachelor of Arts und Science in Zusammenarbeit mit der Middlesex Universität in London, Masterprogramme sowie postgraduale Studiengänge angeboten. Das internationale Kreativ-Netzwerk der SAE bietet den Absolventen, unter denen sich zahlreiche Oscar- und Grammy-Gewinner befinden, einen optimalen Einstieg ins Berufsleben.