fbpx

„mamilade setzt auf kreative Werbeformen“

© mamilade.at
Ein Erfolgskonzept: mamilade.at feiert in zwei Jahren bereits den 20. Geburtstag.

Petra Staudinger, Geschäftsführerin der mamilade Ausflugstipps GmbH, plaudert im Interview über den schon traditionellen Adventkalender der Familienplattform, das Ski Opening Spezial, das Tourismus Spezial und den bevorstehenden 20. Geburtstag von mamilade. Alle Spezials ab sofort auch bei Purpur Media buchbar.

Frau Staudinger, mamilade.at feiert in zwei Jahren bereits den 20. Geburtstag. Was ist das Erfolgsgeheimnis eures Portals mit dem Claim „Die besten Ausflugstipps für Eltern und Kinder“? 

Petra Staudinger: Dadurch, dass die Plattform von Eltern betrieben und auch befüllt wird – unsere Redakteurinnen sind selbst Mamas –, sind wir authentisch. Zudem füllen wir mamilade immer mit neuem Content, coolen Ausflugszielen und Urlaubstipps. Unsere Mami-Checks, wo wir Familien zu Ausflugszielen schicken, sind auch ein Zeichen, dass uns eine gute Zusammenarbeit mit Veranstaltern am Herzen liegt. Ich glaube, das kommt in Summe einfach gut an! In den Supermärkten merkt man schon langsam, dass Weihnachten vor der Tür steht. Auf mamilade.at wird die Weihnachtszeit traditionell mit dem Adventkalender eingeläutet, der einmal mehr viele attraktive Überraschungen für die Nutzer bereithält. Was hat es mit dem mamilade.at-Adventkalender konkret auf sich?

In den Supermärkten merkt man schon langsam, dass Weihnachten vor der Tür steht. Auf mamilade.at wird die Weihnachtszeit traditionell mit dem Adventkalender eingeläutet, der einmal mehr viele attraktive Überraschungen für die Nutzer bereithält.Was hat es mit dem mamilade. at-Adventkalender konkret auf sich?

Staudinger: Genau, den mamilade.at-Adventkalender gab es schon in den vergangenen sechs Jahren. Und auch heuer gibt es ihn wieder. Das Prinzip ist einfach: Jedes Türchen des Adventkalenders wird von einem Sponsor befüllt und führt zu einer individuellen Landingpage. Somit ist eine starke Präsenz des Sponsors gegeben. Jedes Türchen ist 24 Tage lang einsehbar – mitgespielt werden kann aber nur am jeweiligen Tag. Über die Jahre ist der mamilade.at-Adventkalender ein beliebtes Gewinnspiel mit bis zu 30.000 Teilnahmen in den 24 Tagen, die zum heiligen Abend hinführen. Die Preise sind entweder passend für Kinder (Spiele, Bücher) oder für die Familie, etwa Eintrittskarten für beliebte Freizeitangebote oder ein Skipass für die Familie. Interessant ist der mamilade.at-Adventkalender für alle Unternehmen und Produkte mit der Zielgruppe Familie und Kinder. Und: Ein paar Türchen stehen für ein Sponsoring noch zur Verfügung!

Wie wird der mamilade.at-Adventkalender gepusht?

Staudinger: Wir publishen an jedem einzelnen Tag einen exklusiven Facebook-Post mit dem jeweiligen Sponsor. Außerdem wird der Adventkalender ab Ende November bis zum 24. Dezember im wöchentlichen Newsletter – 11.500 Abonnenten – prominent angekündigt. Und ab Ende November gibt’s darüber hinaus einen Ankündigungs-Teaser auf der mamilade.at-Startseite.

Das Thema Weihnachten ist untrennbar mit dem Thema Wintersport verbunden. Als Plattform für Ausflugstipps hat mamilade auch für die Wintersportorte und -regionen zum Saisonstart ein Angebot …

Staudinger: So ist es! Die Skination Österreich hat ganz viele tolle Skigebiete, die besonders familientauglich sind. Viele können den Auftakt der Skisaison gar nicht erwarten. Wir wollen mit dem Ski-Opening-Spezial die Vielfalt und das Angebot in Österreich aufzeigen und die jeweiligen Opening Events pushen. Ab Ende Oktober beginnt die Werbung auf den mamilade.at-Kanälen: zweimal Newsletter-Ankündigung in Österreich und Deutschland, Facebook-Post und Ads in Österreich und Bayern, Ankündigungs-Teaser auf der mamilade-Startseite in Österreich und Deutschland, Spezial-Newsletter am 14. November an alle Abonnenten in Österreich und Deutschland und zusätzlich können Skiregionen mittels Top-Platzierun- gen ihr Angebot auf mamilade.at in den Vordergrund stellen.

Apropos Ski-Opening-Spezial: Eine weitere Werbemöglichkeit auf mamilade ist das Tourismus-Spezial: Was hat es damit auf sich?

Staudinger: Neben den bereits bekannten Ausflugstipps zu Freizeitparks, Schwimmbädern, Thermen, Museen, Rad- & Wanderwegen, Kletterparks, Trampolinhallen oder Theaterstücken besteht mit dem Tourismus-Spezial die Möglichkeit, eine Urlaubsregion mit den besonderen Reizen, Angeboten und Tipps kompakt für die Zielgruppe Familien für die Winter- oder Sommersaison zu präsentieren. Das Spezielle daran ist auch die Möglichkeit, Videos, Aktiv-Cards, Tipps für familientaugliche Unterkünfte und Lokale sowie kulinarische und künstlerische Sonderseiten aus dieser Region zu integrieren. Dies in Kombination mit den mami Checks durch das Team vor Ort ergibt ein sehr attraktives Angebot für Tourismusregionen. Hervorgehoben wird das Tourismus-Spezial mittels Platzierung unter „Urlaubtipps“ sowie durch die mehrmalige Ankündigung im Newsletter, auf Facebook und auf der Startseite mit einem Teaser.

Interview: Maximilian Mondel