fbpx

MedienManagerKompakt KW04/20

»OBSERVER« baut Marktforschung aus

Österreichs führende Media Intelligence Agentur baut die Marktforschungskompetenz aus und integriert den Best2Trust-Index

In Verbindung mit der Medienresonanzanalyse entstehen täglich aktuelle Analysen statt reiner Einzelmessungen. Damit erlangt die Messung von Branding-Effekten ein neues Niveau. „Mehr Einblick in die wahren Effekte der Kommunikation ist unser Ziel”, so »OBSERVER« Geschäftsführer Florian Laszlo zu der Weiterentwicklung in der Kommunikationsanalyse. Um dies zu erreichen, führt »OBSERVER« im Jahr 2020 die Daten aus den beiden Welten der Media Intelligence und der Marktforschung zusammen. 

Lückenschluss bei der Medienresonanz

Die Medienresonanzanalyse sah und sieht sich mit dem Vorwurf konfrontiert, dass sie mit den quantitativen Analysen die Wirkung der Kommunikation nicht abbilden könne. Die Konzentration auf monetäre Vergleichswerte vulgo Werbewert sorgt für eine vermeintliche Optimierung, die von Zufälligkeiten abhängt und direkt unerwünschte Effekte haben kann.