fbpx

Werbung wirkt auch in der Corona Krise

IP Österreich untersucht das Einkaufsverhalten und die Markenkommunikation nach der Corona Krise

Nach ihrer kürzlich publizierten Studie „Markenkommunikation in Zeiten von Corona“ untersuchte der Werbezeitenvermarkter der Mediengruppe RTL, IP Österreich, in einer weiteren online-repräsentativen Befragung das Einkaufsverhalten und die Markenkommunikation nach der Covid19 Krise. Dazu wurden im Zeitraum vom 20. bis 23. April abermals 1000 Österreicherinnen und Österreicher im Alter zwischen 19 und 59 Jahren mit Hilfe der hauseigenen Panel App „I love MyMedia“ befragt. Dabei wurde deutlich, dass während in Krisenzeiten noch die soziale Verantwortung in der Markenkommunikation gefragt war, nach der Krise vor allem der Preis und das Produkt im Vordergrund stehen. Zudem zeigen die Ergebnisse, dass trotz der schwierigen Umstände und dem daraus resultierenden achtsamen Umgang mit Geld, 40% der Befragten große Anschaffungen vor allem im Bereich Möbel, Mode und Gartenbedarf planen.
Fast jeder Zweite davon plant nach Wiedereröffnung der Geschäfte mit Anschaffungskosten über € 500,- und will diese vorwiegend in naher Zukunft (Mai, Juni) realisieren. Nach Elektrokleingeräten und Sportartikeln bzw. Freizeitbedarf, sind auch Fahrzeugkäufe in den nächsten Monaten geplant.

Aktuell vermehrtes Onlineshopping, jedoch große Vorfreude aufs Einkaufen gehen. Zudem gaben fast ein Drittel der Befragten an während der Corona Krise mehr Online zu shoppen als früher und knapp jeder Zehnte möchte sich diese Beschaffungsart auch nach Aufhebung der Einschränkungen beibehalten. Die Mehrheit will jedoch in allen Bereichen wieder den stationären Handel aufsuchen. Dies geht auch mit der Vorfreude aufs Shopping einher, denn knapp 30% der Befragten gaben an sich auf das Einkaufen gehen zu freuen und begründen dies großteils mit dem reinen Shopping Erlebnis an sich.

Konsumenten planen Urlaub, bevorzugt in Österreich. Neben sozialen Kontakten und Restaurant Besuchen, freut sich die Hälfte der Befragten auf Urlaub und plant diesen noch dieses Jahr zu machen als auch in naher Zukunft zu buchen. Während 44% sich Urlaub im Ausland wünschen, gaben 56% an den Urlaub in Österreich oder zu Hause zu bevorzugen.

Preis und Produkt sollen bei Markenkommunikation im Vordergrund stehen. Die Markenkommunikation der Zukunft sollte laut Mehrheit der Befragten überwiegend Angebote und Produktwerbung beinhalten, während in der Krise der Fokus noch auf der sozialen Verantwortung und Solidarität lag. Das zeigt, dass die Menschen sich allmählich an die Situation gewöhnt haben und nun wieder empfänglicher für Angebote sind. Werbung sollte daher zukünftig vor allem auf Qualität, Regionalität und den Preis eingehen.
Christian Sattler, Head of Research bei IP Österreich, kommentiert: „Die Studie hat gezeigt, dass Konsum bei vielen Menschen nach Wochen der Einschränkungen wieder in den Vordergrund rückt. Viele Anschaffungen wurden nur aufgeschoben und sollen in den nächsten zwei Monaten realisiert werden. Die Notwendigkeit mancher Anschaffungen wurde erst durch die Krise sichtbar, viele wollen in eine neue Küche oder größere Kühlschränke investieren. Mit Aufhebung der Maßnahmen kehrt eine Normalität in das Einkaufsverhalten zurück, die auch in der Werbung gewünscht wird.“

IP Österreich ist der exklusive Werbezeitenvermarkter der Mediengruppe RTL. Vermarktet werden die Österreich-Werbefenster von RTL, VOX, SUPER RTL, NITRO, ntv, RTLplus, RTLZWEI, Sky Sport Austria HD sowie R9 und schauTV. Die Online Portale der Mediengruppe RTL werden ebenfalls von der IP Österreich vermarktet.

 

Hier gehts zur gesamten Studie: