fbpx

Es ist die Einstellung, die die Zukunft formt!

Man sagt: 90 Prozent unserer Ängste werden niemals real. Und dennoch bestimmt in vielen Fällen Angst das menschliche Verhalten. Ein Leidensweg, der sich durch die Menschheitsgeschichte zieht. Die großen und kleinen Errungenschaften seriöser Politiker, Unternehmer und Manager geraten dadurch oft rasch in Vergessenheit.
Heute möchten wir einen ganz besonderen Journalisten und mittlerweile lieben Freund aus Deutschland, Jürgen Zietlow, zu Wort kommmen lassen. Ein engagierter, beherzter und positiv kritischer Betrachter unserer Welt, der trotz der zahllosen täglichen Negativmeldungen der Tagespresse den Blick auf die Errungenschaften unserer Zeit nicht verliert.

Jürgen Zietlow schreibt in einem Beitrag zum Thema SDGs (Sustainable Development Goals): Das Große reift im Kleinen; Gier, Diktaturen, Kriege und Hungersnöte müssen natürlich angeprangert werden, aber nicht, ohne auch die Erfolge anzuerkennen: Der ehemalige Präsident der Welthungerhilfe, die von verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen unterstützt wird, Dr. Till Wahnbeack, hat es so formuliert: „Optimist ist, wer alles dafür tut, dass es gut wird. Optimismus heißt nicht, dass die Welt gut ist. Es heißt, dass sie besser wird. Beides ist richtig: Die Welt ist schlecht, und sie wird besser.“ Vielen geht das alles zwar noch nicht schnell genug, doch zeigen schon wenige Beispiele, dass die globalen Anstrengungen teilweise schon wirken.

Wir wünschen viel Spaß beim lesen!