fbpx

A1now bringt „Nightshift“ Out of Home

A1now setzt im Zuge der Bewerbung des als Krimi-Serie gestarteten, abendfüllenden gleichnamigen Spielfilmes „Nightshift“ auf eine City Light-Kampagne der Gewista. Neben klassischen City Lights kommen auch City Lights mit kreativen Sonderinszenierungen an reichweitenstarken Hot-Spot in Wien zum Einsatz. Die leuchtenden Werbeträger warten auch mit einer akustischen Überraschung auf. 
 
Letztes Jahr erschien „Nightshift“ als Neo-Noir Krimi-Serie bei A1now und erntete großen Beifall der heimischen Filmszene. Weil die Idee und Ausführung so genial zusammenspielte und vor allem ein Spielfilm ein noch größeres Publikum anzieht, wurde dieser auch gleich gedreht. Das cineastische Meisterwerk ist als TV-Premiere am 23. Juli um 20:15 Uhr auf A1now im Fernsehen zu sehen und ab demselben Tag in ganz Österreich kostenlos zum Streamen auf a1now.tv verfügbar. Die Bewerbung des Films im OOH-Bereich findet nicht nur über klassische City Lights, sondern auch über City Light-Sonderwerbeformen statt. Das Sujet zeigt einen öffentlichen Münzfernsprecher und den ausgeplotteten Schriftzug „Nightshift“, der, aus dem Hintergrund beleuchtet, für ein besonderes Dämmerlicht sorgt. Als weiteres Highlight der Inszenierung ist ein Bewegungsmelder integriert der, wenn er ausgelöst wird, ein Telefonläuten und den gesprochenen Hinwies auf die TV-Premiere auf A1now erklingen lässt.
 
Gewista
Vlnr: Christian Gstöttner (CEO Obscura), Anna Huber (Director Communication Consultant dentsu X), Kathrin Buchinger (Communication Consultant dentsu X), Andrea Groh (Gewista), Mirjam Trampert (Account Management Obscura), Nina Nawara (Head of Communications & Campaigning) und Jasmin Dickinger (Head of A1now) / Foto: Gewista
 
Nina Nawara, Head of Communications & Campaigning bei A1now, sagt über die OOH Maßnahmen: „Die Werbeformen, die wir gemeinsam mit der Gewista gefunden haben, sind ideal für die Bewerbung unseres ersten Spielfilms. Dass wir die anonyme Stimme aus der Telefonzelle vom Film in die Realität transportieren können, ist ein besonders gelungener Marketingeffekt und macht die Passanten zu einem Teil der Geschichte. Dass man die Telefonnummer auf den Plakaten der Spezialplatzierungen auch noch anrufen kann, rundet die Kampagne ab und holt das Publikum auf allen Kanälen ab. Auf das Zusammenspiel aus düsterem Sujetdesign und kultigem Audioeffekt sind wir besonders stolz. Wir sind uns sicher, dass der Film dadurch die verdiente Aufmerksamkeit bekommen wird!“
 
„Es freut uns“, so Gewista-CSO Andrea Groh, „A1now für eine City Light-Kampagne mit einer Design & Innovate Sonderwerbeform gewonnen zu haben. Das ausgewählte Kampagnen-Highlight, neben einer klassischen City-Light Streuung in Wien, umfasst an 10 Standorten eine City Light-Sonderinszenierung die gemeinsam mit A1now entwickelt und umsetzt wurde. Die ausgewählten Features – Ambient Light und Audioinfos durch Bewegungsmelder – bleiben bei den Passanten nachhaltig in Erinnerung!“  
 
Gewista
Foto: Gewista