fbpx

Für eine neue Wirtschaft und ein besseres Leben für alle!

Der Autor des Buches „Unfuck the Economy“ und Wissenschaftler Waldemar Zeiler ist Gast in der MedienManager Redaktion. Im Interview reflektiert er, wie die Corona-Pandemie die Wirtschaft in eine schwere Krise gestürzt hat, aus der die Politik sie mit Unsummen an Steuergeldern zu retten versucht.

Seine zentrale Frage dabei lautet: Ist ein Wirtschaftssystem, das auf unbegrenztem Wachstum und Ausbeutung der Natur basiert, würdig, gerettet zu werden? Im Gegenteil, meint Waldemar Zeiler und fordert:

Wir brauchen neue Werte – und zwar jetzt!

Die Krise zeigt, dass ein gesamtgesellschaftlicher Change möglich ist, wenn es wirklich darauf ankommt.

Aber wie immer gilt: Sehen Sie selbst…

Dauer: 8:39 Minuten

Buchempfehlung „Unfuck the Economy

 

Dauer: 41:22 Minuten

 

©Wilhelm Goldmann VerlagWaldemar Zeiler

Unfuck the Economy
Eine neue Wirtschaft und ein besseres Leben für alle

In Zusammenarbeit mit Katharina Höftmann Ciobotaru
Mit einem Vorwort von Maja Göpel

2020, Originalausgabe.
Paperback , Klappenbroschur, ca. 150 Seiten.

Goldmann ISBN: 978-3-442-31595-6

LESEPROBE

 

Über die Autor*innen

©RobertWunsch
Waldemar Zeiler

Waldemar Zeiler, geboren 1982 in Kasachstan, ist Purpose Unternehmer, Möchtegern-Speaker sowie Mitgründer und Geschäftsführer von Einhorn Products. Das „fairstainable“ Unternehmen hat er mit Philip Siefer gegründet; es vertreibt Produkte wie vegane Kondome, Menstruationstassen und Tampons.
Zeiler hat International Business in Maastricht und Manila studiert. Später arbeitete er in einer Unternehmensberatung und gründete u. a. die Start-ups Berliner Inkubator Rocket Internet und Team-Europe.

 

 

 

©Kat Kaufmann
Katharina Höftmann Ciobotaru

Katharina Höftmann Ciobotaru, geboren 1984 in Rostock, hat seit 2011 acht Sachbücher und Romane veröffentlicht. Als Journalistin schreibt sie unter anderem für Die WELT, Welt Online, Jüdische Allgemeine und Edition F. Nach dem Diplom in Arbeits- und Organisationspsychologie war sie zunächst als Beraterin für politische Kommunikation und Lobbyismus bei der Agentur Scholz & Friends tätig. Im März 2010 als Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes im Programm für Wissenschafts- und Auslandsjournalismus nach Israel.