fbpx

Neuwahl des größen Entscheidungs-Gremiums Europas

Top-Experten aus Agenturen, Medien, Wirtschaftstreibender Industrie sowie Vertreter aus NGOs – das neue Entscheidungsgremium 2020 bis 2023 zeichnet sich einmal mehr durch hohe Expertise und Erfahrung aus.


Erfahrene, langjährige Werberäte und Werberätinnen einerseits und eine Vielzahl an neuen Persönlichkeiten mit hoher kommunikativer Expertise anderseits zeichnen das neue Expertengremium für die Funktionsperiode 2020 bis 2023 aus.


„Selbstregulierung ist immer nur so gut, wie ihr Entscheidungs-Gremium“, kommentiert ÖWR-Präsident Michael Straberger das erfreuliche Ergebnis der statutenkonformen Neuwahl der Werberätinnen und Werberäte. „Unserem hohen Qualitätsanspruch bei gleichzeitig hoher Personenanzahl konnten wir erneut nachkommen“, so Straberger weiter, „Insgesamt umfasst unser Gremium künftig 195 Personen, die alle eins gemeinsam haben: Das Interesse an und die Freude für kreative Werbung, die eine Überschreitung ethischer Grenzen nicht notwendig hat“.


Gewählt wurden 195 erfahrene und repräsentative Persönlichkeiten aus den drei Kernbereichen der Werbewirtschaft – Medien, Agenturen, Auftraggeber – als auch Persönlichkeiten aus anderen Disziplinen und Spezialgebieten – wie Anwälte, Mediziner und Psychologen, die gemeinsam in den kommenden drei Jahren die Selbstregulierung in Österreich prägen werden.


„Die neu zusammengesetzte Jury zeichnet sich einmal mehr durch Meinungsvielfalt und Unabhängigkeit aus sowie durch die nahezu Gleichverteilung von Männern und Frauen oder auch durch Vertreter aus allen Bundesländern“, so Straberger weiter.


Die Unabhängigkeit wurde durch einen zweiteiligen Wahlmodus garantiert. Die Meinungsvielfalt kommt aufgrund der Persönlichkeit, beruflichen Erfahrung als auch Reputation jedes einzelnen Mitglieds des Werberat-Gremiums zustande.


Die Entscheidungen der Werberäte und Werberätinnen basieren immer auf dem Ethik-Kodex der Österreichischen Werbewirtschaft.


Darüber hinaus haben sich die Mitglieder des Österreichischen Werberates durch Unterzeichnung eines Ehrenkodex zu Neutralität und Unabhängigkeit in ihrer Entscheidungsfindung verpflichtet.


Eine Auflistung der Werberäte und Werberätinnen finden Sie hier