fbpx

dpa-Chef Peter Kropsch neuer EANA-Präsident

Die Europäische Allianz der Nachrichtenagenturen (EANA) hat mit Peter Kropsch einen neuen Präsidenten. Der Vorsitzende der dpa-Geschäftsführung wurde bei der Generalversammlung am Freitag in Warschau zum Nachfolger von Jonas Eriksson (TT, Schweden) gewählt. Alexandru Giboi (Agerpress, Rumänien) ist Generalsekretär.

Kropsch wurde für eine Funktionsperiode von zwei Jahren bestellt, teilte die EANA mit. Der Österreicher war langjähriger APA-Geschäftsführer, bevor er 2017 die dpa-Geschäftsführung übernahm. EANA-Präsident war er bereits von 2012 bis 2014. Im EANA-Vorstand stoßen Jiri Majstr (CTK, Tschechien) und Michalis Psilos (ANA-MPA, Griechenland) zu APA-CEO Clemens Pig, der dort für weitere zwei Jahre bestätigt wurde.

Kropsch bedankte sich bei seinem Vorgänger Eriksson sowie beim scheidenden Generalsekretär Erik Nylen, der diese Aufgabe 17 Jahre lang wahrgenommen hatte. Für die kommende Funktionsperiode sah er mehrere Schwerpunktthemen, derer sich die EANA annehmen müsse: Den „Kampf für eine faire Urheberrechts-Richtlinie“, Fragen der Pressefreiheit und der Wandel des Nachrichtenagenturgeschäfts.