fbpx

Marcus Hebein wird internationaler Medienentwickler

Marcus Hebein, stellvertretender Chefredakteur der APA – Austria Presse Agentur und Leiter von APA-Multimedia, wagt den Sprung in die Selbstständigkeit: Nach mehr als 20 Jahren in der österreichischen Nachrichtenagentur will sich der gebürtige Kärntner künftig dem Aufbau eines internationalen Medienprojektes widmen.

Der 48-jährige Digitalexperte war nach einigen Jahren in der Redaktion der APA-Journale zur Jahrtausendwende maßgeblich an der Gründung des Agenturnetzwerkes MINDS sowie von APA-MultiMedia, der zweiten großen Redaktion neben dem APA-Basisdienst, beteiligt und übernahm 2004 die Leitung von MultiMedia. Innerhalb dieses Profit Centers, das für zahlreiche redaktionelle Innovationen der APA verantwortlich zeichnet, entwickelte Hebein unter anderem die Video- und Live-Dienste, neue Formate wie Live-Blogs oder Audio und weitere digitale Angebote der APA. Zuletzt brachte er als Projektleiter das Programm „Newsroom der Zukunft“ konzeptionell zur Abschlussreife.

APA-Geschäftsführer Clemens Pig und Chefredakteur Michael Lang bedauerten den Abschied von Hebein, zeigten aber Verständnis dafür, „dass sich in Zeiten des Wandels in der Medienlandschaft auch ihre Akteure verändern wollen“. Für Lang, der mit Hebein seit Beginn seiner Berufslaufbahn „eng und wirklich gerne“ zusammenarbeitete, bedeutet Hebeins Schritt „den Abschied von einem exzellenten Journalisten, einem engagierten Newsmanager und einem sehr guten Freund“.