fbpx

ProSiebenSat.1 will plattformunabhängig unterhalten

Der deutsche TV-Konzern ProSiebenSat.1 will verstärkt eigenproduzierte Unterhaltungsformate anbieten und diese über viele Kanäle verbreiten. Man sei „auf einem guten Weg, ein plattformunabhängiges Unterhaltungsunternehmen zu bauen“, sagte Vorstandsmitglied und CEO SevenOne Entertainment, Wolfgang Link, der dpa.

Dazu gehöre die Förderung neuer digitaler Unterhaltungsangebote wie der Audioplattform FYEO oder der Streamingplattform Joyn. Link kündigte für die nächsten Monate an: „Vieles ist möglich, da wir für unseren Entertainment-Bereich unsere starken Sendermarken und die Content-, Sales- und Digitalaktivitäten von ProSiebenSat.1 unter einem Dach zusammengeführt haben“, erläuterte Link.

Die Auswirkungen der Coronavirus-Krise beschrieb Vorstandsmitglied Link so: „Corona hat unser TV-Business tatsächlich ziemlich durcheinandergewirbelt.“ Der Kreativität der Branche habe das keinen Abbruch getan. „Nach diesen letzten intensiven Monaten blicke ich zuversichtlich auf das nächste Halbjahr.“