fbpx

Wien-Wahl: 3,87 Mio. verfolgten ORF-Berichterstattung

Die Wiener Landtagswahl hat am gestrigen Sonntag einiges an Präsenz auf den heimischen Fernsehschirmen verzeichnen können. Im ORF-Fernsehen erreichte die Berichterstattung rund 3,87 Millionen Seherinnen und Seher. Auf ServusTV verfolgten diese laut dem Salzburger Sender 822.000 Menschen, in der Spitze waren es 215.000. ATV meldete insgesamt 659.000 Zuseher, PULS 24 345.000 über den Tag hinweg. Auf oe24.TV sahen insgesamt 472.000 Österreicher die Wahlberichterstattung.

Den Spitzenwert der gestrigen Sondersendungen erreichten nach Angaben des ORF die Sendung „Bundesland heute“ mit durchschnittlich 1,84 Millionen, was einem Marktanteil von 59 Prozent entspricht. Die „Zeit im Bild“ um 19.30 Uhr verzeichnete im Schnitt 1,68 Millionen Interessierte, also 49 Prozent Marktanteil. Die „ZIB spezial: Das Ergebnis“ um 19.00 Uhr sahen durchschnittlich 1,66 (56 Prozent Marktanteil). 635.000 (20 Prozent Marktanteil) verfolgten noch die „ZIB 2 am Sonntag“, selbst das den Wahlabend beschließende „Im Zentrum“ sahen noch 423.000 (19 Prozent Marktanteil).

Hohe Zugriffszahlen meldete der ORF auch für sein Internet-Angebot. Die Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote erzielten laut Online-Bewegtbild-Messung insgesamt 255.000 Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge), 781.000 Bruttoviews (registrierte Videostarts) und ein Gesamtnutzungsvolumen von 6,5 Millionen Minuten. Die Teletext-Seiten über die Ergebnisse der Wien-Wahl wurden insgesamt 2,06 Mio. Mal aufgerufen.